27. Juni 2023 | 06:23 Uhr

Regen Hitzesommer © Getty Images

Unwetter im Anmarsch

Badewetter-Aus: Regen-Walze überrollt jetzt Österreich

Gestern Badewetter, heute Regenschauer: Am Dienstag steht uns ein Wetterumbruch bevor – im Süden muss wieder mit heftigen Unwettern gerechnet werden.

Am Dienstag zieht das Tief Marcellius über die Alpen und beschert uns einen heftigen Wetterumbruch. Es gelangen deutlich mehr Wolkenfelder nach Österreich und die Sonne zeigt sich nur zwischendurch. Dabei können vor allem im Bergland auch einzelne Regenschauer niedergehen und von Osttirol bis in die südliche Steiermark sind auch Gewitter zu erwarten. Der Wind weht in der Nordhälfte nach Durchzug einer schwachen Störung lebhaft aus Nordwest, im Süden bleibt es eher nur schwach windig. Frühtemperaturen 15 bis 22 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 27 Grad, im Südosten stellenweise bis 30 Grad. 

So geht es weiter:

Mittwoch: Unbeständig, von Südwesten her Besserung. 14/23°

Es geht generell unbeständig weiter. Die Wolken überwiegen und es muss verbreitet immer wieder mit Regenschauern oder zeitweisem leichtem Regen gerechnet werden. Am ehesten trocken bleibt es ganz im Westen. Der Wind weht mäßig, in höheren Lagen auch lebhaft aus Nordwest. Frühtemperaturen 11 bis 16, Tageshöchsttemperaturen nur 19 bis 26 Grad. 

Donnerstag: Hochdruckwetter. 13/27°

Hochdruckeinfluss bringt überwiegend sonniges Wetter, vor allem im Norden und Osten zeigen sich tagsüber aber auch Wolkenfelder. Der Wind weht nur schwach. Frühtemperaturen 10 bis 17, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 29 Grad.