08. Oktober 2021 | 15:18 Uhr

Frühling © Getty Images

Bis zu 17 Grad

Am Wochenende kehrt der Spätsommer zurück

Ruhiges und vielfach sonniges Herbstwetter steht bevor.

Am Samstag zeigt sich der Himmel über weite Strecken des Tages frei von Wolken. In der Früh sind in den Niederungen und inneralpin noch gebietsweise Nebel- oder Hochnebelfelder zu erwarten, diese lösen sich aber meist rasch auf. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Alpenvorland mitunter lebhaft aus Nord bis Ost. Frühtemperaturen 1 bis 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen 11 bis 17 Grad, mit den höchsten Werten im Westen.

Sonntag: Von Osten her nähert sich ein Tiefdruckgebiet. Mit diesem ziehen in der Osthälfte tagsüber einige ausgedehnte Wolkenfelder durch. Die Regenwahrscheinlichkeit bleibt jedoch gering. Weiter im Westen setzt sich das sonnige Wetter fort, morgendlicher Nebel in den Tälern und Becken löst sich bald auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost, auf den Bergen an der Alpensüdseite wird es mitunter leicht föhnig. In der Früh ist es sehr frisch mit Temperaturen von minus 2 bis plus 4 Grad, leichter Frost ist vor allem inneralpin und nördlich der Donau zu erwarten, Bodenfrost kann es schon recht verbreitet geben. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 15 Grad.