Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 16:00 Uhr)
23. Oktober 2019 06:00
Erdbeben der Stärke 3,9 erschüttert Tirol
© Symbolbild/GettyImages

Im Raum Kufstein

Erdbeben der Stärke 3,9 erschüttert Tirol

Die Erschütterungen waren teilweise stark zu spüren. 

In der Nacht auf Mittwoch hat die Erde im Raum Kufstein gebebt. Wie der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Mittwoch meldete, habe das Beben eine Magnitude von 3,9 aufgewiesen. Es ereignete sich um 1.35 Uhr fünf Kilometer südöstlich von Kufstein in Tirol.
 
Das Erdbeben wurde demnach von der Bevölkerung in einem Umkreis von etwa 35 Kilometern verspürt. Im Bereich des Epizentrums wurden die Erschütterungen teilweise stark wahrgenommen. Menschen wachten auf und erschraken. Auch Gegenstände verschoben sich etwas. Strukturelle Gebäudeschäden sind laut ZAMG nicht zu erwarten.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

ist die in Europa gebräuchliche Maßeinheit der Termometerskala. Sie geht auf den Schwedischen Astronomen Anders Celsius zurück. Anders unterteilte den bei atmosphärischem Normaldruck von 1013,25 hPa (Hektopascal) bestehenden Abstand einer Quecksilbersäule zwischen dem Gefrierpunkt und dem Siedepunkt von Wasser in 100 Grad. Dabei legte der Wissenschaftler den Siedepunkt des Wassers mit 0 Grad Celsius und den Gefrierpunkt mit 100 Grad Celsius fest. Der Botaniker Carl von Linné kehrte diese ursprüngliche Skala sinnvollerweise später in die uns bekannte Celsius-Termometerskala um, bei der 0 Grad den Gefrierpunkt und 100 Grad den Siedepunkt des Wassers bezeichnen. Siehe auch unter Fahrenheit.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum