14. Juni 2024 | 09:00 Uhr

Murcia_Header.png © Screenshot/X/@99blackbaloons

Unwetter

Südspanien: Wassermassen rissen Autos mit

Ein heftiges Unwetter hat am Mittwoch im Südosten Spaniens rund um die Stadt Murcia für erhebliche Schäden gesorgt.  

Die starken Regenfälle führten zu Überschwemmungen und Verkehrschaos in der Region.

Starkregen in Murcia

In der Stadt Murcia, die im Südosten Spaniens liegt, kam es zu einem starken Unwetter. Innerhalb kürzester Zeit fielen mehr als 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Der heftige Regen überforderte die Kanalisation und führte zu erheblichen Überschwemmungen.

 

Verheerende Auswirkungen

Die Wassermassen, die durch die Straßen von Murcia flossen, rissen nicht nur Mülltonnen, sondern auch Autos mit sich. Die Stadt, die die siebtgrößte Spaniens ist, erlebte ein extremes Wetterereignis, das viele Bewohner überrascht und besorgt hat.

Ungewöhnliche Wetterbedingungen

In dieser Jahreszeit sind die Böden in der Region meist sehr trocken und hart, was bedeutet, dass sie die enormen Regenmengen nicht aufnehmen konnten. Dies verschärfte die Situation zusätzlich und führte zu den dramatischen Szenen, die sich in den Straßen von Murcia abspielten.