03. Jänner 2014 | 22:30 Uhr

71924271.jpg © Getty

Winter der Extreme

Noch eine Woche Frühling in Österreich

Der Winter lässt auf sich warten: Bis Mitte Jänner bleibt es viel zu mild für die Jahreszeit.

Grüne Wiesen statt Schneelandschaften, Temperaturen weit über 10 Grad, Kunstschnee statt Naturschnee: Mitten in den Skiferien hält der Frühling in Österreich Einzug – und zwar für mindestens eine Woche.

Bis zu drei Millionen Touristen sind bei uns auf Urlaub, alle Hotels sind voll. Aber Winterfeeling fühlt sich anders an. „Warme Luft an der Vorderseite des Tiefs Christine strömt jetzt zu uns. Durch den Föhn bekommen wir die nächsten Tage über 10 Grad“, sagt Kathrin Götzfried von der ZAMG.

Prognose.jpg

Tief Christine treibt warme Luft und Föhn zu uns

Sie prognostiziert für heute, Samstag, Höchsttemperaturen von bis zu 15 Grad – und damit wird es bei uns so warm wie auf den spanischen Sonnen-Inseln Ibiza und Mallorca.

Viele Pisten schwimmen deshalb förmlich weg. „Die Talabfahrt ist gar nicht möglich, weil es viel zu wenig Schnee hat“, heißt es etwa vom Skigebiet Nordkette in Innsbruck.

Laut ZAMG bleibt das milde Wetter bis Freitag. Auch im Osten hat es noch zehn Tage lang über 10 Grad. „Das ist für Jänner sehr ungewöhnlich“, sagt Expertin Götzfried. Erst ab Samstag wird es kühler. Und danach? „Eine heftige Kältewelle könnte im Februar übers Land ziehen“, so Dominik Jung von wetter.net.

Deutscher Meteorologe Dominik Jung: "Wirklich kalt wird es erst im Februar"
ÖSTERREICH: Wann wird es wieder richtig Winter?
Dominik Jung: Auch in den nächsten zehn Tagen ist er nicht in Sicht. Es bleibt so mild, dass es zu warm sein wird, um Pisten künstlich zu beschneien. Das könnte sich erst in der zweiten Januarhälfte ändern, spätestens im Februar. Dann könnte eine heftige Kältewelle kommen.

ÖSTERREICH: Hat sich der Winter verschoben?
Dominik Jung: Klar, die Hochwinterzeit beginnt erst ab Mitte Januar. Allerdings muss man beachten, dass der Dezember kalendarisch bis zum 21. zum Herbst gehört. Die Erwartungen sind nur hoch gesteckt bei den Menschen.

ÖSTERREICH: Aber warum ist es jetzt so warm bei uns?
Dominik Jung: Weil eine Westwindwetterlage vorherrscht. Das heißt, ein Tief nach dem anderen zieht vom Atlantik nach Mitteleuropa und bringt milde Luft.

ÖSTERREICH: Gibt es bereits einen Trend für den kommenden Sommer?
Dominik Jung: Aktuell schaut es so aus, als würde der Sommer regnerisch und leicht unterkühlt sein.

Diashow: Grüne Pisten in ganz Österreich

Bad Gastein.jpg
Das Gasteinertal. Kaum vorstellbar, dass der Kunstschnee am Berg tatsächlich liegen bleibt.
Kitzbühel.jpg
Kitzbühel hat bestimmt schon romantischere Tage erlebt. Wer am Hahenkamm steht, der könnte meinen es sei Frühling.
st corona 2.jpg
St Corona am Wechsel in Niederösterreich. Beschneite Piste, daneben bleibt der Berghang grün.
St martin.jpg
Auch in St. Martin bei Lofer sieht man wie dünn die Schneedecke ist.
Thalgau.jpg
Der Wasenmooslift in Thalgau bei Salzburg steht still. Kein Wunder wenn man sich die Schneelage ansieht.
Hinterstoder.jpg
In Hinterstoder ist ganz deutlich zu sehen: Ohne Schneekanonen funktioniert gar nichts mehr.
Abtenau3.jpg
Abtenau in Salzburg. Abfahrt bis ins Tal Fehlanzeige.
Annaberg Dachstein West.jpg
Gondeln über grünen Wiesen in Annaberg im Skigebiet Dachstein-West
Brand VB.jpg
Selbst in Vorarlberg gibts vielerorts zu wenig Schnee. Brand kann ein Lied davon singen.
Zell am see.jpg
Zell am See gilt eigentlich als schneesicher. Doch auch hier schlägt der Föhn zu.
Gaissau.jpg
Hier herrscht Frühling. Im Salzburger Skigebiet Gaissau-Hintersee ist wohl eher Blumenpflücken angesagt.
Wildschönau.jpg
Wildschönau in Tirol. Der Blick auf die Pisten zeigt wie wenig Schnee derzeit liegt.
Salzburg.jpg
Frühlingsspaziergang gefällig? In Salzburg bei 10 Grad kein Problem.
Gmunden.jpg
Das Wasser des Traunsees ist klarerweise zu kalt. In der Sonne sitzen am Stadtplatz aber kein Problem.
Innsbruck.jpg
Innsbruck machts deutlich! Wer Schnee will muss hoch hinaus.
Maria Wörth.jpg
Fast wie im Sommer wirkt die Halbinsel von Maria Wörth in Kärnten.
Glanz Weinstraße.jpg
Ein Gläschen Welschriesling gefällig? So präsentiert sich Glanz an der Südsteirischen Weinstraße Freitagvormittag.
Karren über Bodensee.jpg
Rund um den Bodensee ist zwar noch bewölkt, hier wirds am Freitag aber am wärmsten!
Sonnberglift.jpg
Am Sonnberglift in Wald am Schoberpass kanns richtig eng werden.
Podersdorf.jpg
Der berühmte Leuchtturm in Podersdorf am Neusiedlersee strahlt im Frühlingslicht.
Schneeberg.jpg
Der Schneeberg in Niederösterreich macht seinem Namen derzeit wirklich keine Ehre.
Wien.jpg
Sonne gabs am Freitag auch in Wien reichlich. Blick vom Burgtheater zum Stephansdom.
wolfgangsee.jpg
Blauer Wolfgangsee, grünes Salzkammergut. Nur ganz oben auf dem Zwölferhorn liegt ein bisschen Schnee.
Weißenkirchen Wachau.jpg
Bis zur Marillenernte in der Wachau dauerts zwar noch. Bei so viel Sonne aber hoffentlich nicht mehr lange.
Blick ins Mühlviertel Kirchschlag.jpg
Der Blick von Kirchschlag (OÖ) übers Mühlviertel zeigt die frühlingshafte Stimmung.
Jauerling Niederösterreich.jpg
Am Jauerling ist das künstliche Schneeband nur wenige Meter breit.
Mayerhofen.jpg
Winterfeeling sieht anders aus! Zumindest aus Mayerhofen im Zillertal ist man anderes gewohnt.
Seekirchen.jpg
Sonne überm Wallersee im Salzburger Flachgau.
Talstation Klösterle.jpg
Nichts geht mehr an der Talstation Klösterle in Kärnten.
A1 Turm Wien.jpg
Blick vom A1 Turm auf das 6 Grad warme Wien.
Mitterarnsdorf.jpg
Mediterran wirkt Mitterarnsdorf an der Donau in Niederösterreich.
Bregenz.jpg
Die Seebühne in Bregenz scheint schon auf Besucher zu warten.
Goldeck K.jpg
Wie ein "weißes Band" trennt der Winter die Kreuzeckgruppe (Kärnten) vom Talboden.
Gumpoldskirchen NÖ.jpg
Lust auf einen Heurigenbesuch in Gumpoldskirchen (NÖ)?
Graz.jpg
Graz im frühlingshaften Mittagslicht.
Landskron.jpg
In Kärnten triumphiert die Burg Landskron in der Sonne.
Glasenberg.jpg
Der Glasenberg nahe Steyr in Oberösterreich.
Arralift Harmanschlag NÖ.jpg
"A bissal was geht immer" scheint das Motto am Arralift in Harmanschlag in Niederösterreich zu sein.
Wildalpen.jpg
Eigentlich sollte der Königsberglift in Wildalpen (Steiermark) Skigäste transportieren.
Bad Ischl.jpg
Mit Skifahren wirds nix. Wellnessen geht aber immer in Bad Ischl.

button_neue_videos_20130412.png

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen