27. Mai 2024 | 09:00 Uhr

Maiwoche_Header.png © getty

Sonne oder Regen?

Nächste unbeständige Mai-Woche in Sicht

Unbeständiges Wetter im Mai: Regen und Sonnenschein im Wechsel.

Der Mai zeigt sich in diesem Jahr von seiner launischen Seite. Besonders im Süden Österreichs hat es bereits mehr geregnet als gewöhnlich. Auch in den kommenden Tagen bleibt das Wetter unbeständig, ohne Aussicht auf ein beständiges Hochdruckgebiet. Ein Wechsel aus sonnigen Abschnitten und gewittrigen Schauern prägt die Woche. Hier sind die Details:

Dienstag: Regen im Westen, Sonne im Südosten

Der Dienstag startet im Weinviertel und in der Südsteiermark noch trocken und zeitweise sonnig. Im restlichen Land ist es hingegen bereits trüb, und es regnet von der Früh weg schauerartig verstärkt. Im Laufe des Tages breiten sich Schauer und Gewitter auch auf die anfangs trockenen Regionen im Osten und Südosten aus. Von Innsbruck westwärts klart es am Nachmittag wieder auf. Besonders im Donauraum und am Alpenostrand weht ein lebhafter Westwind. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 Grad im Westen und 25 Grad im Südosten.

Mittwoch: Freundlicher Mix aus Sonne und Wolken

Am Mittwoch ziehen im Osten und Südosten zunächst noch einzelne Schauer durch. Im Laufe des Tages dominiert jedoch im Großteil des Landes ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken. Etwas mehr Wolken gibt es im östlichen Bergland, und am Abend nehmen auch im Westen die Wolken zu, wodurch die Schauerneigung steigt. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, im Osten anfangs auch noch lebhaft aus Nordwest. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte zwischen 18 und 24 Grad, am wärmsten wird es im Inntal.

Donnerstag: Wieder mehr Regen im Westen

Der Donnerstag beginnt unter zunehmendem Tiefdruckeinfluss wieder wechselhafter. Von Vorarlberg über Oberkärnten bis Oberösterreich startet der Tag trüb und zeitweise nass. Im restlichen Land bleibt es zunächst noch trocken und freundlich. Im weiteren Verlauf des Tages wird es jedoch auch nach Osten hin unbeständiger, und im Südosten können sich Gewitter bilden. Der Wind aus westlichen Richtungen weht meist schwach bis mäßig, am Bodensee auch lebhaft. Die Temperaturen steigen von West nach Ost auf 14 bis 24 Grad.

Freitag und Ausblick aufs Wochenende: Weitere Regenfälle

Am Freitag sorgt ein Tief über Italien für zeitweisen Regen, besonders im Süden kann dieser kräftiger ausfallen. Auch das Wochenende verläuft nach aktuellem Stand wechselhaft, mit weiteren Schauern und Gewittern, aber auch sonnigen Abschnitten. Die Temperaturen bleiben dabei relativ unverändert.