30. Oktober 2012 | 23:40 Uhr

Isaac überflutet New Orleans © Reuters

Warnung

Klima-Expertin: "Mehr Horror-Stürme"

Schuld ist Klimawandel - Erde heizt sich weiter auf.

Hurrikan „Sandy“ war nur der Vorbote: „Der Klimawandel heizt die Erde auf, und je wärmer es wird, desto mehr und desto stärker werden Hurrikans werden.“ Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb macht deutlich, dass der nächste Horrorsturm nur eine Frage der Zeit ist. „Sandy“ hat deutlich gezeigt, welch unvorstellbaren Kräfte Stürme entfesseln können. Und genau diese massiven Stürme werden in Zukunft immer öfter vorkommen.

Diashow: Die schlimmsten Hurrikans

Hurrikan
Gesamtschaden: 125 Mrd. Dollar
davon versichert: 62,2 Mrd. Dollar
Anzahl der Toten: 1322
Hurrikan
Gesamtschaden: 30 Mrd. Dollar
davon versichert:18,5 Mrd. Dollar
Anzahl der Toten: 86
Hurrikan
Gesamtschaden: 26,5 Mrd. Dollar
davon versichert: 17 Mrd. Dollar
Anzahl der Toten: 62
Hurrikan
Gesamtschaden:18 Mrd. Dollar
davon versichert: 12 Mrd. Dollar
Anzahl der Toten: 53
Hurrikan
Gesamtschaden: 16 Mrd. Dollar
davon versichert: 7,6 Mrd. Dollar
Anzahl der Toten: 31
Hurrikan
Gesamtschaden: 16 Mrd. Dollar
davon versichert: 12,1 Mrd. Dollar
Anzahl der Toten: 10
Hurrikan
Gesamtschaden: 16 Mrd. Dollar
davon versichert: 10,7 Mrd. Dollar
Anzahl der Toten: 21

Immer mehr Hurrikans
Schuld daran ist das Meer in den Tropen, dort entstehen die großen Stürme: „Große Hurrikans, so wie ‚Sandy‘, entstehen über dem Meer, dafür muss das Wasser aber warm sein, mindestens 23 bis 27 Grad“, erklärt Kromp-Kolb ÖSTERREICH. Der Klimawandel heizt die Weltmeere immer mehr auf, laut UNO könnte die Temperatur bis Ende des Jahrhunderts um mehr als drei Grad steigen. Damit wächst auch der Bereich, der warm genug ist, dass dort Hurrikans entstehen. Je größer dieser Bereich wird, desto häufiger und leichter entstehen auch Tropenstürme.

Diashow: Das Ausmaß der Schäden in USA

Hurrikan Sandy verwüstete New York
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
Hurrikan Sandy verwüstete New York
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
Hurrikan Sandy verwüstete New York
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
haus.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
ubahn.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
ubahn2.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
ubahn3.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
aden4.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
schaden_reuters.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
schaden2.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
fisch.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
schaeden3.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
boote1.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
jachten.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
boot_reuters.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
baum.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
schaeden4.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
schaden1.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
auto.jpg
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA

Regenmengen
„Es könnten nicht nur mehr Hurrikans entstehen, die einzelnen Stürme werden auch viel mehr Regen verursachen und stürmischer sein.“ Denn auch die Luft in den Tropen wird wärmer und damit feuchter sein. Hurrikans, die dort entstehen, werden unglaubliche Regenmengen transportieren, warnt Kromp-Kolb. Wir werden uns an Katastrophenbilder, wie jetzt von der US-Ostküste, gewöhnen müssen.

Diashow: USA bebt unter Monstersturm

feuerwehren.jpg
Feuerwehren rücken aus..
flut.jpg
... New York steht unter Wasser ...
flut2.jpg
... das U-Bahn-Netz ist geschlossen, Wassermassen fluten die Stationen ...
autos.jpg
... Autos schwimmen davon ...
feuer.jpg
...auch eine Feuersbrunst macht den Einsatzkräften zu schaffen: 50 Häuser wurden im New Yorker Stadtteil Queens zerstört...
sandy1_ap.jpg
Hurrikan "Sandy" kündigte sich mit riesigen Wellen an.
"Sandy" wütet an der Ostküste
Erste Ausläufer von "Sandy" erreichen die USA
"Sandy" wütet an der Ostküste
An den Küstenregionen zeigt sich der Sturm.
"Sandy" wütet an der Ostküste
Auch Präsident Obama stellt sich dem Sturm.
"Sandy" wütet an der Ostküste
An den Küstenregionen zeigt sich der Sturm.
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
"Sandy" erreicht New York
sandy9_rts.jpg
New York bereitet sich auf einen Jahrhundertsturm vor.
sandy12_rts.jpg
66 Millionen Menschen sind von Hurrikan "Sandy" betroffen.
sandy13_rts.jpg
Vor allem die Weltmetropole New York kommt zum Stillstand.
sandy4_rts.jpg
Das U-Bahnnetz wurde stillgelegt.
sandy5_rts.jpg
Busse und Regionalzüge ebenfalls.
sandy6_rts.jpg
Die Supermarktregale sind leer.
sandy17_epa.jpg
US-Fluglinien strichen bereits zahlreiche Flüge.
sandy7_rts.jpg
375.000 Menschen aus niedrig gelegenen Flutzonen entlang der Küste wurden evakuiert.
sandy11_rts.jpg
Arbeiter türmen Sandsäcke auf.
sandy18_epa.jpg
Böen von 160 km/h könnten in Manhatten durch die Hochhausschluchten jagen.
sandy3_rts.jpg
New Yorks Straßen sind leer.
sandy8_rts.jpg
In der US-Hauptstadt konnten die Mitarbeiter der Regierung zum Wochenbeginn zuhause bleiben.
sandy14_rts.jpg
Schon seit dem Wochenende hatte sich die Bevölkerung mit Hamsterkäufen auf das Unwetter vorbereitet...
sandy2_rts.jpg
In vielen Gegenden wurden Wasser und Taschenlampen knapp.
sandy10_rts.jpg
Die heftigen Winde könnten vor allem in ländlichen Gebieten die oberirdischen Stromleitungen zum Einsturz bringen und zu tagelangem Elektrizitätsausfall führen.
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
"Sandy" wütet an der Ostküste
sandy15_rts.jpg
Hurrikan "Sandy" kündigt sich mit riesigen Wellen an.
Bauernebel1.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias7_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
Satellit_dias1_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
Satellit_dias2_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias4_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias1_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias3_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias8_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias9_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias6_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias12_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias11_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias15_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias14_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias13_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
MTA.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias10_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias21_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias20_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias22_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias19_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias18_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias17_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias21_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias20_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias19_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias32_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias33_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias28_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias25_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias24_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias31_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias29_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias30_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias27_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias26_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias23_ap.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste
NYNight_dias35_re.jpg
"Sandy" wütet an der Ostküste