01. Februar 2024 | 09:00 Uhr

Freitag_Header.png © gettyimages

Freitags-Prognose

Geteiltes Wetterbild mit mehr Wolken, aber auch Sonnenchancen

Erfahren Sie hier die ausführliche Wetterprognose für das kommende Wochenende! Von Freitag bis Montag gibt es detaillierte Informationen zu den Temperaturen, Sonnenstunden und Niederschlägen in verschiedenen Regionen Österreichs.

Erfahren Sie hier die detaillierte Wetterprognose für die kommenden Tage, beginnend mit einem Blick auf den Freitag.

Freitag mehr Wolken, aber auch Sonnenmomente 

Der Freitag beginnt mit dichten, mehrschichtigen Wolkenfeldern, durch die im Laufe des Tages sonnige Abschnitte im Süden und Osten durchbrechen. Im Norden der Alpen kann es zu leichtem Schneefall oder Regen kommen, während die Wolken am Nachmittag im Westen langsam aufbrechen. Der Wind weht von Oberösterreich ostwärts und in den Föhntälern im Süden mäßig bis lebhaft aus West bis Nord. Die Temperaturen bewegen sich zwischen minus 4 und plus 4 Grad in den Morgenstunden, mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 4 und 11 Grad. 

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland

Der Freitag verspricht eine facettenreiche Wetterlage. Wir werfen einen genauen Blick auf die Vorhersagen für jedes Bundesland!

Burgenland

Etwas Sonnenschein und vereinzelte Wolken bis zum Nachmittag. Im Nordburgenland vorübergehend mäßiger West- bis Nordwestwind. Frühwerte zwischen minus 3 und plus 3 Grad, Höchsttemperaturen bei 7 bis 10 Grad. 

Kärnten

Der Freitag beginnt vor allem in Oberkärnten sonnig, während in Unterkärnten wechselnde Bewölkung vorherrscht. Im Tagesverlauf ziehen von Westen Wolken auf, jedoch bleibt es niederschlagsfrei. Frühwerte: Nordströmung mit teils lebhaftem Nordwind, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 10 Grad. 

Niederösterreich

Bis Mittag kurze sonnige Abschnitte, danach dominieren umfangreiche Wolken aus Westen. Im Bergland sind vereinzelte Regentropfen möglich, Schneefallgrenze um 900m. Mäßiger bis lebhafter Westwind. Frühwerte minus 2 bis plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 10 Grad. 

Oberösterreich

Der Freitag bringt meist dichte Wolken und zeitweise Regen. Im Lauf des Nachmittags lockern die Wolken von Westen her allmählich auf. Lebhafter West- bis Nordwestwind mit Spitzen um 50 km/h. Tiefstwerte: -1 bis 3 Grad, Höchstwerte: 2 bis 7 Grad. 

Salzburg 

Am Freitag ist es dicht bewölkt, mit einer Warmfront bringt der Vormittag erneut etwas Regen. Die Schneefallgrenze steigt rasch auf über 1500m an. Am späten Nachmittag lockert es von Westen her etwas auf. Im Lungau gibt es bei lebhaftem Tauernwind längere sonnige Abschnitte. Schwach bis mäßig aus West bis Nordwest wehender Wind. Tiefstwerte: -3 bis 2 Grad, Höchstwerte: 3 bis 7 Grad. 

Steiermark

Am Freitag ist es vom Ennstal bis Mariazell eher bewölkt. Entlang der Alpennordseite kann es unergiebig schneien, später auch leicht regnen, mit Schneefallgrenze um 1000m. Vom Mur- Mürztal südwärts zeigt sich vorerst zeitweise die Sonne, am Nachmittag werden die Wolken dichter. Starker Westwind im Norden der Obersteiermark, sonst schwach bis mäßig windig. Frühwerte um den Gefrierpunkt, Temperatur steigt bis zum Nachmittag auf 5 bis 10 Grad. 

Tirol

Eine Warmfront bringt noch viele Wolken am Morgen, und ab dem mittleren Vormittag lebt der Regen und Schneefall in Nordtirol erneut auf. Bis in den mittleren Nachmittag hinein bleibt es trüb und nass, bevor Wolken und Niederschlag am Abend nach Osten abziehen. Schneefallgrenze am Vormittag zwischen 1000 und 1500 Metern, am Nachmittag rund 1800 Meter. In Osttirol wechselnder Himmel, abseits der nördlichen Täler bleibt es mit Tauernwind trocken. Höchstwerte: 5 bis 8 Grad. 

Vorarlberg

Mehrschichtige, kompakte Wolken liegen am Vormittag noch über dem Land. Nachfolgend setzt sich von Westen her die Sonne immer besser durch. In den Niederungen spürbarer Westwind, auf den Bergen starker Wind aus Nordwest bis Nord. Tiefstwerte: -1 bis +3 Grad, Höchstwerte: 5 bis 9 Grad. 

Wien

Während der ersten Tageshälfte zeigt sich kurzzeitig die Sonne. Ansonsten überwiegen meist dichte Wolken. Mäßiger Westwind. Frühtemperaturen um 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen rund 7 Grad. 

Prognose für Samstag

Wechselhaft mit Sonnenchancen. Am Samstag dominieren tiefe, hochnebelartige Wolken im Norden und Nordosten, die sich ab Mittag etwas auflockern. Insgesamt erwartet uns verbreitet sonniges Wetter, während dünnen Schleierwolken den Süden zieren. Der Westwind weht lebhaft in weiten Teilen, besonders im Bergland. Frühwerte liegen zwischen minus 4 und plus 5 Grad, mit Tageshöchsttemperaturen von 4 bis 14 Grad, besonders mild im Westen. 

Prognose für Sonntag

Geteiltes Wetterbild. Während im Westen und Süden freundliches und sonniges Wetter vorherrscht, zeigen sich im Norden und Nordosten öfter dichte Wolken. Hier kann es vereinzelt regnen, begleitet von lebhaftem bis kräftigem West-Nordwestwind in höheren Lagen. Die Frühtemperaturen variieren je nach Wind zwischen minus 5 und plus 10 Grad, mit Tageshöchsttemperaturen meist zwischen 7 und 15 Grad. 

Prognose für Montag

Wolkiges Intermezzo. Besonders im Norden und Osten präsentiert sich der Montag bis über Mittag stärker bewölkt, mit leichtem Regen. Der Nachmittag verspricht jedoch auflockernden Himmel, begleitet von lebhaftem bis kräftigem Westwind. Im Westen und Süden startet der Tag bereits sonnig, mit vereinzelt zähem Nebel. Frühtemperaturen bewegen sich je nach Wind zwischen minus 3 und plus 11 Grad, mit Tageshöchsttemperaturen von 9 bis 16 Grad. 

Lesen Sie auch:

Magnitude 4,4 Erdbeben erschüttert Niederösterreich 

Januar brachte Rekordsonnenschein in ganz Österreich 

Haseln mit Wachstumsschub! Pollenbelastung bereits im Anmarsch