29. August 2012 | 07:54 Uhr

erdbeben © APA

Stärke 4,6

Erdbeben in der Meeresenge von Messina

Erdbeben von der Bevölkerung deutlich gespürt. Keine Schäden gemeldet.

Ein Erdstoß der Stärke 4,6 auf der Richterskala hat den Raum um die Meeresenge von Messina zwischen Sizilien und der süditalienischen Region Kalabrien erschüttert. Das Epizentrum lag unweit der Ortschaft Villa San Giovanni. Das Erdbeben wurde von der Bevölkerung deutlich gespürt, es wurden jedoch weder Verletzte noch Sachschäden gemeldet, teilte der Zivilschutz mit.

 Vor einer Woche hatte es einen Erdstoß der Stärke 2,6 nach Richter im Raum von Forli in der Region Emilia Romagna gegeben. Diese Gegend war nicht von den starken Erdbeben im vergangenen Mai betroffen gewesen. Damals waren im Raum von Ferrara 27 Menschen ums Leben gekommen, 14.000 Personen wurden obdachlos.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen