19. August 2012 | 23:55 Uhr

St. Lorenzen © APA/ Leodolter

Hitze- und Regen-Rekorde

Ein Sommer der Extreme

Regenmassen und Top-Temperaturen sorgten für einen Sommer der Extreme.

Regenmassen und Top-Temperaturen sorgten für einen Sommer der Extreme mit Hitze- und Regen-Rekorden.

Heiß
Der August zeigt sich derzeit von seiner besten Seite. Eine Bilanz des Sommers 2012:

  • August: 8 Tage über 30°: Der August war brennheiß: „Schon jetzt hat der August an acht Tagen die 30 Grad geknackt – überdurchschnittlich“ so Barbara Stuhl von der ZAMG.
  • Juli: Unwetter und Muren: „Im Süden und Osten hat es im Juli bis zu dreimal so viel geregnet wie üblich“ weiß Wetterexperte Alexander Orlik. Die Folgen: Überflutungen, Muren und Ernte-Ausfall (Bild). Dafür hat der Juli schon am dritten Tag einen neuen Rekord aufgestellt: 38,3 Grad. Insgesamt war der Juli 2,4 Grad wärmer als normal!
  • Juni-Rekord: Mit 37,7 Grad war der 30. Juni der heißeste Junitag aller Zeiten! Aus Messungen aus 250 Jahren kam dieser Juni auf Platz sechs im Hitze-Ranking.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen