02. April 2013 | 08:22 Uhr

freibad_dpa.jpg © dpa

Trotz Kälte und Schnee

Trotz Kälte und Schnee

In Österreich fällt der Startschuss für die Badesaison erst Anfang Mai.

Trotz des Winterwetters haben die ersten Hartgesottenen zur Saisoneröffnung das Berliner Strandbad Wannsee und ein Freibad im hessischen Frankfurt am Main besucht. In Berlin lagen und saßen am Karfreitag einige Menschen in Strandkörben, manche bauten sogar einen Schneemann mit Hasenohren. In Frankfurt-Hausen konnten sich die ersten Schwimmer am Morgen schon um 6.30 Uhr in das Becken stürzen.

 "Mit Bademantel hin, dann ins Wasser - und die Leute sind begeistert", sagte der Geschäftsführer der Frankfurter Bäderbetriebe, Otto Junck, vor der Eröffnung. Das Wasser sei 28 Grad warm. Das Becken werde über Nacht abgedeckt, um die Heizkosten im Rahmen zu halten. "So hält sich die Wärme", sagte Junck. In Wien eröffnen die Freibäder übrigens erst Anfang Mai.