20. Juni 2024 | 09:00 Uhr

Donnerstag_Header.png © getty

Sonne-Wolken-Mix

31 Grad: Hitze bleibt auch Donnerstag bestehen

Am Donnerstag bleibt Österreich zunächst unter dem Einfluss des Hochs AVIV. Doch die Annäherung des Tiefs XANDRIA bringt gegen Abend eine erhöhte Unwettergefahr. 

Besonders in den Alpen und an der Grenze zu Bayern ist mit kräftigen Gewittern zu rechnen.

Sonne-Wolken-Mix am Donnerstag

Der Donnerstag startet mit einem freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Besonders abseits der Berge wird es sonnig. In den Alpen, von Vorarlberg über Oberkärnten bis nach Salzburg, entwickeln sich am Nachmittag einzelne heftige Hitzegewitter.

Nachmittag und Abend: Unwettergefahr steigt

Im Laufe des Nachmittags und zum Abend hin steigt die Wahrscheinlichkeit für Gewitter generell im Grenzbereich zu Bayern. Dabei besteht eine erhöhte Gefahr für Unwetter mit Hagel und Sturmböen. Diese Regionen sollten besonders wachsam sein und Schutzmaßnahmen treffen.

Wind und Temperaturen

Abseits der Gewitter weht meist nur ein schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Ost. Die Temperaturen erreichen von Nord nach Süd Höchstwerte zwischen 25 und 32 Grad Celsius.