09. Jänner 2015 | 11:21 Uhr

welttemperatur.jpg © Getty Images

Japanische Forscher:

Noch kein Jahr war so warm wie 2014

Die 5 wärmsten Jahre der Geschichte haben wir alle miterlebt.

Jetzt bestätigen auch Japanische Forscher: 2014 war das wärmste Jahr aller Zeiten (wir berichteten). Den Erhebungen der Wissenschafter zufolge, war das Jahr um 0,27 Grad wärmer als im Durchschnitt seit dem Jahr 1981 und um 0,63 Grad wärmer als im Schnitt des 20. Jahrhunderts. Das klingt zwar nicht nach sehr viel, hat aber trotzdem Auswirkungen auf die Natur: Polareis schmilzt schneller, der Meeresspiegel steigt, Böden trocknen aus. All das ganz ohne El Nino- Phänomen im letzten Jahr.

So stark ist die Temperatur seit 1890 gestiegen:

weltwetter.jpg © Japan Meteorological Agency

Die Erde erwärmt sich schneller als angenommen:
Dass 2014 zum wärmsten Jahr wurde, und das ohne El Nino sei durchaus erstaulich, sagt etwa Michael Oppenheimer, Klimawissenschafter der Princeton University im US-Bundesstaat New Jersey. Besonders stark angestiegen sind die Temperaturen in Nord- und Westeuropa, in der Karibik, Alaska, Sibierien und im südlichen Pazifikraum.

Das waren die 5 wärmsten Jahren:

temptabelle.jpg

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen