03. März 2017 | 13:31 Uhr

trappist5.jpg © NASA / JPL-Caltech

Skurrile Vorschläge

NASA bittet um Namen für erdähnliche Planeten

Wie sollen die kürzlich entdeckten Planeten heißen?

Kaum entdeckt, sollen sie schon anders heißen. Die sieben neu entdeckten Planeten , die um den Zwergstern Trappist-1 kreisen und von denen drei als heiße Kandidaten für mögliche außerirdische Lebensformen gelten, werden bisher Trappist 1a bis Trappist 1g genannt.

Nun sucht die US-Weltraumbehörde NASA neue, griffigere namen - und will dabei die Öffentlichkeit mitreden lassen. Jeder kann seine Vorschläge posten, unter dem Twitter-Hashtag "#7NamesFor7NewPlanets" sind diese - nicht immer ganz ernst gemeinten Namen - gesammelt einzusehen.

 

 


Darunter finden sich Vorschläge wie dieser:

 

 

Boaty McBoatface
Eigentlich hätte es die NASA besser wissen müssen. Im Vorjahr suchte der britische Forschungsrat einen Namen für ein neues Polar-Forschungsschiff. Die meisten Stimmen bei der Online-Abstimmung erhielt der nicht ernst gemeinte Vorschlag eines BBC-Radiomoderators: "RRS Boaty McBoatface".

Die Abkürzung RRS steht für Royal Research Ship (Königliches Forschungsschiff). Das umgerechnet 255 Millionen Euro teure Forschungsschiff soll im Auftrag des Umweltforschungsrates (Nerc) ab 2019 die Polarregion erforschen.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen