07. September 2017 | 08:25 Uhr

Trump © Getty, www.sothebysrealty.com

St. Martin

Hurrikan 'Irma' verwüstet Trump-Villa in der Karibik

Der Horror-Hurrikan hat einige Karibik-Inseln völlig zerstört.

11 Schlafzimmer, mehrere Pools, ein Fitnesscenter und ein Tennisplatz gehören nun der Geschichte an. Der Hurrikan hat das "Chateau des Palmiers" des US-Präsidenten auf der Insel St. Martin komplett zerstört. Besonders bitter: Eigentlich stand das Luxus-Anwesen zum Verkauf, entpuppte sich aber als Immo-Flop. 

Im Mai wurde das Strandhaus samt Riesenpool, eingerichtet mit wuchtigem Mobiliar und protzigen Kristalllustern, um 28 Millionen Dollar (23,6 Mio. Euro) zum Kauf angeboten, zuletzt es auch um 17 Millionen Dollar liegen. Der Wertverlust ist laut Experten „enorm“. Jetzt dürfte sich das auch erledigt haben. 

+++ Hier geht's zum Live-Ticker +++


Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen