27. Jänner 2014 | 08:29 Uhr

WetterVorschau.jpg © APA

Wetter bis Freitag:

Zeitweise Schneefall, im Westen sonnig

Trüb im Osten, Schnee im Süden, Sonne im Westen, am Freitag kommt der Föhn.

Frostig und meist dicht bewölkt bleibt es im Osten Österreichs. Sonnig und aufgelockert verläuft die Woche in den westlichen Bundesländern, hier sind tagsüber Plusgrade zu erwarten, Schneefälle gibt es vor allem am Donnerstag im Süden.

Donnerstag:
Von Osttirol bis ins Südburgenland bedecken dichte Wolken den Himmel, es schneit immer wieder, besonders stark im Südwesten von Kärnten. Hochnebel hält sich in Wien, dem östlichen Niederösterreich und dem Burgenland, später ziehen auch hier Wolken auf, ab dem Nachmittag setzt Schneefall ein. Im übrigen Österreich wird es zeitweise sonnig, am häufigsten an der föhnigen Alpennordseite. In der Früh hat es zwischen minus 8 und 0 Grad, am Nachmittag minus 3 bis plus 8 Grad, am wärmsten wird es von Vorarlberg bis Salzburg, hier sind mit dem Föhn bis zu 10 Grad möglich!

WetterDonnerstag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Grafik für weitere Wetterinfos zu Ihrem Wohnort)

Freitag:
An der Alpennordseite greift der Föhn durch: Es wird sonnig  warm, in manchen Föhntälern werden bis zu 10 Grad erreicht. Von Wien bis ins Südburgenland bleibt es aber nebelig, dazu weht kräftiger, kalter Südostwind. In Osttirol und Kärnten halten sich dichte Wolken, verbreitet wird schneien, in tiefen Lagen fällt Regen. Die Temperaturen erreichen minus 3, mit dem Föhn bis 8 Grad.










 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen