07. März 2017 | 06:47 Uhr

schnee05.jpg © AFP

Unwetter-Warnung

Winter-Comeback mit einem Meter Schnee

Kaltfront, Zwischenhoch, Warmfront - und schon ist der Winter wieder da.

Überschrift1

Überschrift 2

Überschrift 3

A  
B C
D E
  1. Der Winter meldet sich zurück.
  2. Eine Kaltfront bringt am heutigen Dienstag Neuschnee in den Bergen.
  3. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 600 Meter Höhe, am meisten Schnee kommt im Nordstau der Alpen zusammen. Bis zu 50 Zentimeter werden es bis Mittwochfrüh am Arlberg, nach einer kurzen Pause am Mittwoch geht es am Donnerstag mit einer Warmfront weiter, die noch einmal bis zu 50 Zentimeter Neuschnee bringt.
  • Eins
  • Zwei

Die aktuelle Situation in Tirol:

Aktuelle Unwetter-Warnung für Österreich:
uww1.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

In Österreich bleibt es heute verbreitet trüb, und im ganzen Land ist mit Regen und Schnee zu rechnen. Kräftig fallen die Niederschläge vor allem an der Alpennordseite von Vorarlberg bis ins Mostviertel aus. Schnee fällt bis auf 600 Meter herab. Zwischendurch geht sich am ehesten im Osten ein bisschen Sonne aus. Die Temperaturen steigen auf 4 bis 12 Grad.

>> Neuschnee-Prognose: Wo & wann es heute wie viel schneit

So wird das Wetter heute in Ihrer Region:

Wien
Ein Wechsel aus Wolken und Sonne, einzelne Regenschauer sind möglich. Lebhafter Wind aus West bis Nordwest. Tageshöchsttemperaturen 10 bis 11 Grad.

Niederösterreich
Im Mostviertel ist der Himmel ganztägig grau in grau und zumindest zeitweise sind Niederschläge einzuplanen. In den übrigen Landesteilen halten sich bis gegen Mittag einige Wolken, die den einen oder anderen Regenschauer bringen. Am ehesten trocken bleibt es im Weinviertel. Danach werden die Wolken langsam weniger und phasenweise zeigt sich schon die Sonne. Lebhafter Wind aus West bis Nordwest. Die Temperaturen erreichen 5 bis 11 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Burgenland
Bis zum frühen Nachmittag viele Wolken, vor allem in der Nordhälfte gibt es ein paar Regenschauer. Danach nimmt die Bewölkung ab und die Sonne kommt noch kurz zum Vorschein. Lebhafter Wind aus Nordwest bis Nord. Die Temperaturen steigen bis zum Nachmittag auf 8 bis 11 Grad an.

Steiermark
Jede Menge Wolken und in der Obersteiermark bis Mittag auch zahlreiche Regen- bzw. Schneeschauer. Am Nachmittag kann über den Tälern teilweise schon die Sonne herauskommen. Im Süden nur regionale Regenschauer Höchsttemperaturen 4 bis 11 Grad.

Oberösterreich

Diashow: Der Bachelor 2017: Wer gewinnt?

Clea-Lacy

Der Bachelor 2017: Wer gewinnt die letzte Rose? 

Erika

Der Bachelor 2017: Wer gewinnt die letzte Rose? 


Salzburg
Unbeständig und kühl, dabei ist oft mit Regen und Schneefall zu rechnen. Länger trocken und etwas aufgelockert zeigt sich am ehesten der Lungau, hier tritt aber lebhafter Nordwestwind in Erscheinung. Tageshöchstwerte: 1 bis 6 Grad.

 


Kärnten
Letzte Regenschauer im Südosten ziehen ab, über rund 900 Meter sind es Schneeschauer. Im Tagesverlauf beginnen die Wolken von Westen her langsam aufzulockern, in Oberkärnten scheint dann am Nachmittag schon länger die Sonne. In Unterkärnten können sich voraussichtlich noch einige Wolken halten, kurze sonnige Abschnitte sollten aber auch hier möglich sein. Höchstwerte 7 bis 11 Grad.

Tirol
Über Nordtirol liegt meist dichte Bewölkung, aus der es leicht bis mäßig schneit, unter etwa 600 bis 900 Meter ist Regen dabei, je nach Intensität des Niederschlags. In Osttirol ist es ebenfalls überwiegend bewölkt, aber es bläst kräftiger Nordföhn und der sorgt abseits des Tauernkamms für trockene Verhältnisse. Höchstwerte: 1 bis 5 Grad.

Vorarlberg

So geht's weiter

Nach einer kurzen Besserung am Mittwoch kommt am Donnerstag die nächste Front an, diesmal allerdings eine Warmfront. Damit fällt erst in höheren Lagen Schnee. Wechselhaft wird das Wetter auch im Osten, ab Freitag zeigt aber zumindest der Temperatur-Trend wieder nach oben.