24. November 2023 | 20:57 Uhr

Schneefall auf Hütten in Tirol © Getty

Wetter am Wochenende

Minusgrade und Schneemassen im Anmarsch

Es wird endlich winterlich: Die Schneefallgrenze ist bereits am Freitag auf 300 Meter gesunken, am Wochenende ist Schnee angesagt. Mit Start der kommenden Woche ist mit bis zu minus sechs Grad zu rechnen.

Beginnend mit dem Wochenende wird es in ganz Österreich deutlich kälter. Geosphere Austria rechnet sogar mit Schneefall in weiten Teilen des Landes mit Schneefall. Bereits am Freitag sank die Schneefallgrenze auf bis zu 300 Meter. Mit noch tieferen Temperaturen ist dann zu Beginn der neuen Woche zu rechnen.

Samstag

Österreich liegt am Samstag im Einfluss einer straffen nordwestlichen bis nördlichen Strömung. Mit dieser stauen sich an die Nordalpen Wolken und Niederschläge. Zwischen dem Bregenzerwald und dem Mostviertel schneit es zum Teil bis in tiefe Lagen.

Weiter im Norden und Osten muss hingegen vor allem während der Vormittagsstunden mit einzelnen Schneeregen- oder Regenschauern gerechnet werden. Wetterbegünstigt ist hingegen die Alpensüdseite sowie der Südosten Österreichs. Hier scheint bis zum Abend häufig die Sonne.

Der Wind kommt aus Nordwest bis Nord und weht in den Föhntälern im Süden, aber auch im Wiener Becken und am Alpenostrand zum Teil lebhaft bis stark. Die Frühtemperaturen minus 3 bis plus 3 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit minus 1 bis plus 6 Grad erreicht. Am wärmsten ist es in Osttirol.

Sonntag

Eine nordwestliche bis nördliche Strömung sowie Kaltluftmassen polaren Ursprungs bleiben am Sonntag in Österreich wetterbestimmend. Mit der Strömung ziehen wiederholt dichte Wolken durch, die bis in die Niederungen hinab auch kurze Schneeschauer bringen. Im Staubereich der Nordalpen zwischen dem Tiroler Oberland und dem Mostviertel schneit es auch länger anhaltend.

Generell lässt der Niederschlag bis zum Abend jedoch nach. Etwas freundlicher ist es nach wie vor im Süden und Südosten. Hier gibt es neben dichteren Wolken auch längere sonnige Abschnitte.

Im Norden bläst mäßiger bis lebhafter, entlang des Alpenhauptkammes stürmischer Wind aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen zwischen minus 5 und plus 3 Grad, die Tageshöchstwerte minus 2 bis plus 5 Grad.