27. November 2015 | 07:00 Uhr

wrn32.jpg © Feuerwehr Wiener Neustadt
craj2.jpg © FF Behamberg
imp51.jpg © TZ ÖSTERREICH
sn52.jpg © TZ ÖSTERREICH
wt8.jpg
wachau7.jpg
salzb2.jpg
sbt3.jpg
stp-4.jpg
mariazell-5.jpg
krems-6.jpg
percht9.jpg
per10.jpg
hww11.jpg
graz12.jpg

55 Zentimeter Neuschnee

Unfall-Serie nach Glatteis und Schnee

Zahlreiche Unfälle hielten die Einsatzkräfte in ganz Österreich auf Trab.

Der Winter macht sich in Österreich bemerkbar. Während man sich in den Skigebieten über den Neuschnee freut, stieg die Zahl der Verkehrsunfälle am Donnerstag dramatisch an. Alleine in niederösterreich gab es vier Unfälle mit insgesamt drei Schwerverletzten. Mehrfach gekracht hat es auch in Oberösterreich - dort gab es zwei Verletzte - und in Tirol.

Schnee in Wien
In den Bergen fielen bis zu 55 Zentimeter Neuschnee. Die Wiener wachten am Donnerstag in einer weiß angezuckerten Stadt auf, nachdem es Mittwochabend zu schneien begonnen hatte. Der Winter war hier aber nur kurz zu Besuch, es wird wieder wärmer.

Glatteis und Schnee
Im Bezirk Amstetten (NÖ) gab es auf der B122 einen Frontal-Crash mit drei Schwerverletzten. Im Bezirk St. Pölten kam ein Wagen von der Fahrbahn ab und rutschte unter eine Brücke. Und in Wr. Neustadt geriet ein Lenker auf der S4 ins Schleudern und prallte gegen einen Baum.

opt56.jpg © Feuerwehr Wiener Neustadt
Foto: Feuerwehr Wiener Neustadt

Auch in Grünsbach bei Hofstetten kam ein Pkw von der Straße ab und blieb im Straßengraben hängen. Auf der B1 in Fahrtrichtung St. Pölten prallte ein Mini gegen einen Baum. Der Fahrer wurde verletzt.

Im Bezirk Freistadt führte Schneematsch auf der B123 dazu, dass ein Auto über eine Böschung stürzte und sich überschlug. Die beiden Insassen (24 und 26) wurden verletzt.

Einen Frontalcrash mit 3 Schwerverletzten gab es in Amstetten: Eine 17-Jährige geriet  ins Schleudern.

craj1.jpg © FF Behamberg
Foto: FF Behamberg

Video: So weiß ist Österreich

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auf der nächsten Seite finden Sie den LIVE-Ticker zum Nachlesen.

 

17:15 Uhr: So wird das Wetter morgen
Im Norden und Osten ziehen wiederholt dichtere Wolken durch, am Alpenrand und im Bergland kann es auch noch leicht schneien. Sonst bleibt es meist schon niederschlagsfrei. Sonniger ist es zwischen Vorarlberg und Kärnten. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Alpenostrand oft auch lebhaft aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen minus 7 bis plus 3 Grad. Tageshöchsttemperaturen 0 bis 6 Grad.

16:45 Uhr: Vielerorts ist der Schneefall nun in Regen übergegangen. So regnet es aktuell etwa in Wien und in Salzburg, in St. Pölten gibt es Schneeregen.

16:25 Uhr: Es ist weiterhin in weiten Teilen Österreichs bitterkalt. AKtuell ist es in Lech am Arlberg mit -4 Grad am kältesten.

16:00 Uhr: Hier schneit es heute noch
In den Nachtstunden schneit es nur mehr stellenweise.

Unbenannt-1.jpg

15.20 Uhr: Winter in unseren Bergen werden härter
Klimawandel hin, Klimawandel her: Die Winter in Österreichs Bergen werden härter, sagen Seilbahner. >> Lesen Sie mehr

14.45 Uhr: Vorsicht im Mariazellerland
Vor allem im Mariazeller Raum herrschen auf den Straßen derzeit tiefwinterliche Verhältnisse. Auf den Bundesstraßen 20, 21, 23 und 71 gelten stellenweise Kettenpflichten für Lkw.

marz6.jpg
Schnee, Schnee, Schnee: Aktueller Blick auf den Mariazeller Hauptplatz

14.30 Uhr: Wetterradar
Das aktuelle Wetterradar für Niederösterreich zeigt: Im Mostviertel schneit es immer noch, während es in Wien trocken ist - und auch bleiben wird.

noe5.jpg
Klicken Sie auf die Grafik, um zur inzteraktiven Version der Karte zu gelangen

13.40 Uhr: Horror-Crash auf Schneefahrbahn: 3 Schwerverletzte in NÖ
Bei Amstetten ist es zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Drei Menschen wurden bei einem Frontal-Crash schwer verletzt. >> Lesen Sie mehr

craj1.jpg © FF Behamberg
Foto: FF Behamberg

13.00 Uhr: Wolken über Wien lockern auf
In Wien lockert die Bewölkung auf, die Straßen trocknen langsam ab. In der Innenstadt werden aktuell Temperaturen von 3,0 Grad gemessen, auf der Jubiläumswarte ist es dagegen noch frostig: -0,7 Grad.

12.30 Uhr: Kettenpflicht über Radstädter Tauern
Die B99 Katschberg-Bundesstraße in Salzburg ist nach wie vor nur mit Ketten zu passieren. Obertauern liegt an der Passhöhe, die Straße zeigt sich hier tief verschneit.

obertauern10.jpg

12.15 Uhr: Vorschau: So wird das Wetter am Wochenende
Die Aussichten für das kommende Wochenende sind nur für Schlechtwetter-Fanatiker berauschend. Denn: Störungsausläufer queren Österreich, kommende Woche wird es allerdings deutlich milder mit bis zu 13 Grad. >> Lesen Sie mehr

11.35 Uhr: Schnee-Hotspot im Mostviertel
Blick auf die Ennser Hütte am Rande des Nationalparks Kalkalpen auf 1295 Metern Seehöhe.

enns-8.jpg

11.05 Uhr: Schnee-Crash auf der S4
Der erste Schnee in diesem Jahr hat der Feuerwehr Wiener Neustadt Donnerstagfrüh einen Einsatz beschert. Ein Pkw war von der Rampe der S4 in Fahrtrichtung Eisenstadt abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Der Lenker blieb unverletzt. Er nannte laut Aussendung der Helfer Glätte als Unfallursache. Für die Dauer der Fahrzeugbergung war die erste Spur der Schnellstraße gesperrt.

opt56.jpg © Feuerwehr Wiener Neustadt
Foto: Feuerwehr Wiener Neustadt

11.00 Uhr: Schnee-Impressionen aus Wien

sn66.jpg © TZ ÖSTERREICH
Foto: TZ ÖSTERREICH

10.45 Uhr: Verkehrs-Update
Der Neuschnee sorgt für zahlreiche Verkehrsbehinderungen, aktuell in folgenden Bundesländern:

Vorarlberg:
B197 Arlberg-Passstraße über den Arlbergpass in beiden Richtungen Kettenpflicht
L48 Bödele Landesstraße - zwischen Ammenegg und Bödele Kettenpflicht für Lkw
Pass Furkajoch gesperrt

Tirol:
B189 Mieminger Straße - zwischen Obsteig und Nassereith kurzfristige Sperren wegen Schneeräumung
B165 zwischen Mittersill und dem Gerlospass Kettenpflicht
B186 Pass Timmelsjoch gesperrt
L246 über das Hahntennjoch - ab Imst Kettenpflicht
L25 über den Stallersattel - Kettenpflicht

Salzburg:
B99 über den Katschberg - Kettenpflicht
Malta Hochalmstraße gesperrt

Kärnten:
Nockalmstraße gesperrt

Steiermark:
B115 über den Präbichl - Kettenpflicht für Lkw
L713 zwischen Admont und Trieben - Kettenpflicht´

Niederösterreich
B21 über den Pass Gscheid - Kettenpflicht für Lkw
B21 zwischen Theresienfeld und Mariazell - Kettenpflicht für Lkw

L113 Pass Niederalpl - Kettenpflicht für Lkw
L123 über den Pogusch - Kettenpflicht für Lkw

10.20 Uhr: Schnee-Hotspot Arlberg
Einmal mehr Schnee-Hotspot Österreichs ist der Arlberg. Lech zeigt sich bereits tief verschneit. Noch bis in die Nachtstunden soll es hier weiterschneien, erst dann lockert es auf.

lech6.jpg

9.50 Uhr: In Sölden (Tirol) lockern die Wolken langsam auf - stellenweise kommt die Sonne heraus und macht die Winterlandschaft noch zauberhafter.

soeld-5.jpg

9.30 Uhr: Schnee in Klagenfurt
Erster Schnee der Saison auch in Klagenfurt - hier hält sich ebenso wie in Wien oder Graz keine Schneedecke. Im Lauf des Tages wird es in Kärnten vereinzelt zu Auflockerungen kommen, die Niederschläge klingen ab.

kklagenfurt4.jpg
Blick über den Neuen Platz in Klagenfurt

8.50 Uhr: Im Westen Wiens ist immer wieder mit Schneeschauern zu rechnen. Sehr ergiebig werden diese heute nicht mehr ausfallen, aber es reicht, um die Landschaft azuzuckern wie hier auf der Hohen Wand Wiese in Penzing:

hww3-7.jpg

8.35 Uhr: Auch Graz wurde angezuckert. Derzeit hat es bei leichtem Schneeregen in der steirischen Landeshauptstadt 0,1 Grad.

graz12.jpg

8.29 Uhr: Auch südlich von Wien hat wurde die Landschaft angezuckert, wie ein Blick auf Gumpoldskirchen

per10.jpg

und Perchtoldsdorf zeigt:

percht9.jpg

8.23 Uhr: Schnee in Wien
Für eine geschlossene Schneedecke hat es in Wien nicht gereicht. Auf Grünflächen, Dächern und in höheren Lagen sieht es aber durchaus winterlich aus:

wt8.jpg
Blick vom Wasserturm in Wien-Favoriten

hww11.jpg
Die Hohe-Wand-Wiese in Penzing im Winterkleid

8.10 Uhr: Aktueller Blick auf St. Pölten: Neuschnee am Hauptplatz

stp-4.jpg

In Mariazell ist es tief winterlich,

mariazell-5.jpg

ebenso in Krems

krems-6.jpg

und in Weißenkirchen in der Wachau

wachau7.jpg

8.05 Uhr: In der Region Schladming-Dachstein fiel Schnee bis ins Tal:

sbt3.jpg

8.00 Uhr: Aktueller Blick über Salzburg
In Salzburg wird regnet oder schneit es immer wieder bei dichter Bewölkung. Die Schneefallgrenze pendelt um 500 Meter.

salzb2.jpg

7.45 Uhr: Vorschau für Wien heute
Dichte Wolken bedecken den Himmel und zeitweise fällt noch etwas Schnee. Mit Aufleben des Windes aus Nordwest mischen sich ab Mittag in tiefen Lagen unter 500 Meter auch ein paar Regentropfen dazu, am Nachmittag lässt hier der Niederschlag nach.

7.00 Uhr: Auch der Donnerstag bringt Neuschee, am Freitag beruhigt sich das Wetter aber - zumindest kurzzeitig. Die Aussichten fürs Wochenende:

Beruhigung am Freitag
Am Freitag ist das Frontensystem durch - im Westen, Südwesten und Süden überwiegt bereits der Sonnenschein. Überall sonst halten sich hingegen noch einige dichte Wolken und vor allem an der Alpennordseite schneit es noch ein wenig. Erst zum Abend hin lockern die Wolken dann örtlich auf. Es bleibt aber weiterhin kalt, die Tageshöchsttemperaturen steigen erneut nicht über 6 Grad.

Samstag: Nächste Front
Am Samstag erreicht die nächste Front den Westen Österreichs. Am Nachmittag verdichten sich dort die Wolken und es setzt Schneefall, unterhalb von 500 bis 600 Meter Regen, ein. Bis zum Abend erreicht der Niederschlag Oberösterreich und das westliche Niederösterreich. Weiterhin kalt mit höchstens 7 Grad.

Sonntag: Es wird langsam milder
Am Sonntag scheint im Süden nach Auflösung lokaler Nebelfelder länger die Sonne, sonst ist es zeitweise sonnig. Von Westen verdichten sich die Wolken erneut und es breiten sich Regen und Schneefall aus. Die Schneefallgrenze steigt aber auf 700 bis 1200 Meter. Ganz im Osten und im Süden bleibt es auch trocken. Der Westwind lebt im Donauraum und im Osten lebhaft auf. Die höchsten Temperaturen erreichen 8 Grad.

VIDEO: Die Woche bleibt winterlich

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen