13. August 2015 | 07:05 Uhr

stern7.jpg © Reuters

Spektakel

Spektakel

Der Sternschnuppen-Regen der Perseiden wurde heuer zum Schauspiel.

Beste Bedingungen gab es in der Nacht auf Donnerstag für den alljährlichen Sternschnuppenregen der Perseiden. Mit bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde war es  ein gewaltiges Himmels-Spektakel.

Diashow: Sternschnuppen-Regen: Die besten Bilder

Sternschnuppen-Regen über Europa
Fehmarn, Deutschland
Sternschnuppen-Regen über Europa
Pirdop, Bulgarien
Sternschnuppen-Regen über Europa
Sternschnuppen-Regen über Europa
Sternschnuppen-Regen über Europa
Smetovi, Bosnien
Sternschnuppen-Regen über Europa
Malashki, Weißrussland
Sternschnuppen-Regen über Europa
Newtown Linford, Großbritannien
Sternschnuppen-Regen über Europa
Wendover, Großbritannien
Sternschnuppen-Regen über Europa
Viazynka, Weißrussland
Sternschnuppen-Regen über Europa
Krasnoe, Weißrussland
Sternschnuppen-Regen über Europa
Gemünd, Deutschland
Sternschnuppen-Regen über Europa
Gemünd, Deutschland
Sternschnuppen-Regen über Europa
Perushtitsa, Bulgarien
Sternschnuppen-Regen über Europa
Halle / Saale, Deutschland
Sternschnuppen-Regen über Europa
Cold Creek, Nevada, USA
Sternschnuppen-Regen über Europa
Burgos, Spanien
Sternschnuppen-Regen über Europa
Großmugl, Österreich

Schicken Sie uns Ihre Sternschnuppen-Fotos oder -Videos: 24024@oe24.at

Denn das sichtbare Meteorschauer-Maximum der Perseiden fiel heuer mit dem Neumond am 14. August zusammen - der Nachthimmel blieb also dunkel und lieferte damit beste Bedingungen für die Beobachtung.

Video: Sternschnuppen-Regen 2015

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Die Perseiden sind ein jedes Jahr vorkommender Meteorschwarm, der zahlreiche Sternschnuppen verursacht. Alljährlich Mitte August kreuzt die Erde die Bahn des Kometen Swift-Tuttle, dessen Staubspur den Sternschnuppen-Regen der Perseiden erzeugt. Der Name kommt daher, weil es so aussieht, als würden Sterne aus dem Sternbild des Perseus fallen.

>> So entstehen die Sternschnuppen