08. Juni 2016 | 21:07 Uhr

Unwetter Österreich © APA

Flachgau

Schwere Unwetter zogen über Salzburg

Besonders betroffen war die Region Flachgau. Dort waren die Feuerwehren im Dauereinsatz.

Am Mittwochabend hielten erneut schwere Unwetter Österreich in Atem. Besonders Salzburg und Umgebung war von den verheerenden Gewittern betroffen. Am späten Nachmittag sorgten starke Regenfälle für zahlreiche Überschwemmungen im Flachgau. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz und mussten drei Dutzend Mal ausrücken.

Unwetterwarnungen

Unbenannt-1.jpg
Um auf die aktuelle Karte zu gelangen, auf die Grafik klicken.

Und die Lage bleibt auch am Donnerstag noch angespannt. Im Westen bleibt es meist bedeckt und auch mit Regen und Gewitter ist zunächst weiterhin zu rechnen. Am Nachmittag dürfen die Schauer langsam nachlassen. In Ostösterreich lässt sich hingegen am Vormittag öfters die Sonne blicken. In den Abendstunden ist aber auch hier mit Regenschauern und Gewittern zu rechnen.

Das Wetter am Donnerstag
Unbenannt-2.jpg
Um eine genaue Prognose zu erhalten, auf die Grafik klicken.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen