21. November 2016 | 07:36 Uhr

mure76.jpg © LPD Kärnten

Wetter-Kapriolen

Autolenker fast von Mure begraben

Das Wetter fährt Achterbahn - und zumindest ein Landsmann hat ein Glücksticket gelöst.

Auf dem Weg nach Istrien war am Sonntagmittag der Kärntner ITF-Tennisspieler und Jagdwaffen-Produzent Hannes F. aus Ferlach: Auf der B 91 kurz vor dem Loiblpass wurde sein Auto nur knapp von einer Mure verfehlt, die vom Regen und dem 120-km/h-Wind ausgelöst wurde. "Glück im Unglück", postete der 44-Jährige -und "20 Sekunden". Denen verdankt der Familienvater seine Gesundheit, wenn nicht gar sein Leben. Hinter F. krachten zwei slowenische Fahrer aus Panik mit ihren Pkw zusammen.

Föhnsturm in Mariazell

Noch mehr Menschen blieben in Mariazell von Blessuren oder Verletzungen verschont. Der Föhn blies den 8-Meter-Christbaum zum Glück nicht bei der Eröffnung des Adventmarktes, sondern erst Stunden später in der Nacht um.

ffm3.jpg © FF Mariazell
Föhnsturm fällte Christbaum in Mariazell; Foto: FF Mariazell

Auch in den nächsten Tagen hat der Sturm noch mehr als 100 km/h drauf. (siehe >> Sturm-Warnung für weite Teile Österreichs ). Dafür bleiben die Temperaturen frühlingshaft mild.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen