09. August 2012 | 10:40 Uhr

Bikini_cut.jpg © Getty Images
Grafik_Wetter1.jpg

Wind macht es noch schlimmer

15°: Eiskaltes Wochenende steht bevor

Vor allem im Osten sieht es mit Badewetter schlecht aus.

Uns steht ein kaltes Wochenende bevor: Schon am Freitag kommen die Temperaturen – am wärmsten Punkt des Landes! - nicht über 22 Grad hinaus. Auch wenn es im Flachland eher freundlich sein dürfte und nur vereinzelt Schauer niedergehen: Richtig warm wird einem da nicht.

Alle aktuellen Wetter-Infos: Klick ins Bild

Grafik_Wetter1.jpg

Quelle: Wetter.at

Am Samstag dann der Tiefpunkt, wie ZAMG-Meteorologe Harald Seidl voraussagt: „Die Osthälfte wird von einer Tiefdruckrinne stärker in Mitleidenschaft gezogen. Es wird allgemein ein sehr kühler Tag.“ Die Temperaturspanne reicht maximal von 15 bis 23 Grad, wobei die höheren Temperaturen nur im Westen und Südwesten stattfinden dürften. In Wien bekommt es maximal 19 Grad. Teilweise macht recht lebhafter West- bis Nordwestwind das Ganze noch unangenehmer.

Der Sonntag wird nicht mehr ganz so schlimm – da scheint zeitweise auch im Osten die Sonne. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist eher gering. In der Früh, wenn der Wind nachlässt, dürfte es am Sonntag auf 7-14 Grad abkühlen, unter Tags von 19 bis 25 Grad, so ZAMG-Experte Harald Seidl. Also allgemein angenehme Temperaturen, aber kein wirkliches Badewetter.

International spielt das Wetter derzeit völlig verrückt: Auf den Philippinen sind fast zwei Millionen Menschen wegen Überschwemmungen in Not.

Dagegen bricht das Wetter in den USA alle Hitze-Rekorde.

In einigen Gegenden Europas wird gleichzeitig das Trinkwasser knapp. Wo, sehen Sie hier.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen