Es gibt neue Nachrichten
13. September 2017 06:30
Starker Taifun nimmt Kurs auf Südjapan
© Twitter/NASA Earth

Wirbelsturm "Talim"

Starker Taifun nimmt Kurs auf Südjapan

Japanischer Wetterdienst warnt vor elf Meter hohen Wellen.

Während in der Karibik und in den USA die Aufräumarbeiten nach dem Tropensturm "Irma" laufen, nimmt ein starker Taifun Kurs auf Japan. Der Wirbelsturm "Talim" könne elf Meter hohe Wellen und Böen von bis zu 216 Stundenkilometern bringen, warnte die japanische Wetteragentur am Mittwoch.


Der Sturm soll im Laufe des Tages die Miyako-Inseln in Japans südlichster Präfektur Okinawa erreichen. Dort wurde die höchste Alarmstufe ausgelöst. Rund 90 Flüge und 224 Schiffsüberfahrten wurden in der Präfektur gestrichen. "Talim" ist der 18. Taifun der diesjährigen Saison.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Ein Phänomen, das häufig bei Annäherung von Warmfronten auftritt: Aus der zuerst in größeren Höhen aufgleitenden Warmluft fällt Schnee bzw. Regen in die darunterliegende, zunächst noch relativ trockene Kaltluft und verdunstet dabei. Durch die Verdunstung kühlt sich die Luft weiter ab, wobei zugleich ihre Feuchte solange zunimmt, bis Wasserdampfsättigung eintritt. Kühlen Schnee oder Regen die Luft weiter ab, kondensiert die überschüssige Feuchte zu Verdunstungsnebel.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum