Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 01:00 Uhr)
11. Jänner 2017 11:39
Minus 10 Grad in Griechenland
© AFP

Schneesturm

Minus 10 Grad in Griechenland

Ein Schneesturm verursachte in der Hafenstadt Thessaloniki ein Verkehrschaos.

Starker Schneefall macht den Menschen in Nordgriechenland weiter das Leben schwer. Ein Schneesturm in der Nacht auf Mittwoch hat in der Hafenstadt Thessaloniki ein Verkehrschaos verursacht. "Die Temperaturen waren in den vergangenen Tagen so niedrig (bis zu zehn Grad minus), dass unser Salz verklumpt ist und wir nicht streuen konnten", sagte Mittwochfrüh Bürgermeister Giannis Boutaris.

Eine solche Kälte habe es in Thessaloniki seit den 1960er-Jahren nicht gegeben. Viele Wasserrohre platzten. "Ich selbst habe kein Wasser in meiner Wohnung im Zentrum der Stadt", sagte Boutaris.

Angespannt blieb die Lage auch auf den Inseln der Nord- und Ostägäis. Die Sporadeninseln Alonnisos und Skopelos hatten auch am Mittwoch größtenteils keinen Strom. Auf Euböa sind viele Straßen gesperrt, vor allem im Ostteil der Insel rund um die Ortschaft Kimi. Leichten Schneefall gab es erstmals seit 50 Jahren auch auf der Insel Rhodos.

   Das Meteorologische Amt teilte am Mittwoch mit, das Wetter werde sich in den kommenden Stunden schlagartig bessern. In den meisten Landesteilen sollten die Temperaturen den Angaben zufolge auf Werte von mehr als zehn Grad steigen. Vielerorts sollte es regnen. Die Meteorologen warnten wegen der Schneeschmelze vor Überschwemmungen.
 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

ist die Gashülle der Planeten, im Falle der Erde die Lufthülle. Die Lufthülle der Erde zeigt in ihrem vertikalen Aufbau unterschiedliche Eigenschaften und wird daher in mehrere ''Stockwerke'' unterteilt. Das unterste Stockwerk, die Troposphäre, reicht in Mitteleuropa bis ca. 11 km Höhe; in ihr spielt sich das Wetter ab. Die Temperatur nimmt von (im Mittel) +15°C an der Erdoberfläche nahezu gleichmäßig mit der Höhe um durchschnittlich 6,5°C je Kilometer ab bis etwa -57°C (Tropopause). Die Atmosphäre besteht in der Troposphäre (bis 11 Kilometer Höhe in gemäßigten Breiten, bis 16 km über dem Äquator) aus 78 Prozent Stickstoff, 21 Prozent Sauerstoff, 0,97 Prozent Edelgasen und 0,03 Prozent Kohlendioxid. Die mittlere Schicht der Atmosphäre nennt man Stratosphäre (bis 50 Kilometer Höhe), in der sich die Ozonschicht befindet. Der weitere Aufbau der Atmosphäre setzt sich wie folgt fort: Mesosphäre (50 bis 80 Kilometer Höhe), Thermosphäre von 80 bis ca. 480 Kilometer Höhe und Exosphäre oberhalb von 480 Kilometern Höhe.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.