02. Februar 2016 | 12:13 Uhr

160202_Fisch.Standbild001.jpg

Wales

Wetter-Moderatorin von Fisch getroffen

Actionreiche Wetteransage erobert das Internet im Sturm.

Sturm "Gertrude" hatte am Wochenende den Norden Großbritanniens heimgesucht. Schnee, Regen und Sturmböen von bis zu 113 Stundenkilometern fegten über weite Teile Schottlands und Nordirlands, tausende Haushalte waren ohne Strom. Auf den Shetland-Inseln wurden Böen von 169 km/h gemessen.

Fliegender Fisch
Grund genug für die Youtube-Stars "Craig & Aimee", das Sturmgeschehen auf ihrem Kanal "Kinging It" zu dokumentieren. Doch das ging mächtig schief: Noch während der ersten Anmoderation ihres Beitrags am Strand von Barry Island in Wales wurde Aimee vor laufender Kamera von einem Fisch am Kopf getroffen. Augenscheinlich wurde der Fisch aus einer Welle katapultiert und vom Sturm durch die Luft geschleudert.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Viraler Hit
Rasch wurde das Video des seltenen Missgeschicks zum viralen Hit - obwohl zahlreiche User an der Echtheit des Clips zweifelten und annahmen, dass dem Fisch beim Fliegen nicht nur vom Wind geholfen wurde...