04. Juli 2014 | 12:07 Uhr

pamplona.jpg © GUARDIA CIVIL/Getty Images

Spanien

Pamplona kurz vorm Stierkampf überflutet

Kurz vor Beginn der "Stierläufe" am 6. Juli stehen die Straßen unter Wasser.

Von 6. bis 14. Juli findet alljährlich die Fiesta "San Fermin" statt. Einheimische und Touristen laufen in Pamplonas Altstadt um ihr Leben - auf der Flucht vor losgelassenen Stieren. Eine Woche lang wird gefeiert - Höhepunkt: Die Encierros. Dabei werden die Stiere durch die Stadt zur Plaza Mayor getrieben. Doch in diesem Jahr stehen die Stierläufe unter keinem guten Stern. Pamplona wurde von heftigen Gewittern heimgesucht und meterhoch überschwemmt.

Diashow: Stierlauf in Pamplona

stier1.jpg
Einheimische und Touristen laufen vor Stieren davon.
stier4.jpg
Ein zweifelhaftes Spektakel für tausende Menschen.
stier2.jpg
Jährlich sterben Menschen.
stier3.jpg
San Fermin findet jährlich von 6. bis 14. Juli statt.
wasser4.jpg
In diesem Jahr steht Pamplona unter Wasser.
wasser3.jpg
Ist der Stierlauf 2014 bedroht?
wasser5.jpg
Wassermassen statt Stieren schieben sich durch die Gassen.
wasser2.jpg
Kann der San Fermin am Sonntag stattfinden?

Die zweifelhafte Tradition dieses Stierlaufes ist übrigens bereits 500 Jahre alt. Damals liefen nur junge Männer, heute ist dieser Nervenkitzel ein seltsamer Spaß für alle. Jedes Jahr kommt es zu unzähligen Verletzungen und auch zu Toten.