20. November 2015 | 10:19 Uhr

9F645A5CC819F3DC8EBA6EDB1F9.jpg © UIT/Roger B. Larsen

Spekulationen

Rätsel um pinken Schleim vor Norwegen

Ein mysteriöser Schleim sorgt für kollektives Kopfzerbrechen.

Eine Gruppe norwegischer Forscher machte jetzt eine mysteriöse Entdeckung. Seit knapp 40 Jahren erkundet der Forscher Roger B. Larsen jetzt schon die Weltmeere, doch so etwas ist selbst dem erfahrenen Wissenschaftler noch nicht untergekommen. Auf über 200 Meter erstreckt sich eine pinke Schleimschicht an der Wasseroberfläche. «So etwas habe ich noch nie gesehen», so Larsen gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“.

7F203F7609E19FA2696B1E4AF88.jpg © UIT/Roger B. Larsen
(c) UIT/Roger B. Larsen

Pinke Masse gibt Rätsel auf
Noch immer rätseln die Forscher über den Ursprung dieser Schleim-Masse, noch immer gibt es keine Erklärung dafür. Erste Vermutungen meinen, es könnte sich um abgestorbene Melonenquallen handeln. Weitere Untersuchungen sollen nun für Klarheit sorgen. 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen