27. Jänner 2014 | 13:36 Uhr

Prag.jpg © APA

Minusgrade in Prag:

40.000 ohne Heizung

40.000 Prager müssen frieren - bei Minusgraden sind die Heizungen in tausenden Wohnungen ausgefallen.

Bis auf Minus 12 Grad sank die Temperatur am Wochenende in Prag! Bei diesen eisigen Temperaturen mussten 40.000 Einwohner ohne Heizung auskommen, erfroren ist zum Glück niemand.

Leitungen sind geplatzt:
Die Rohrleitungen des Fernwärmenetzes seien in der Nacht zum Montag an zwei Stellen geplatzt, wie die Betreiber mitteilten. Dichter Dampf breitete sich aus, heißes Wasser beschädigte eine Schule.

Eisige Temperaturen im ganzen Land:
Der Samstag war mit Minus 8 Grad in der Nacht schon kalt, doch der Sonntag legte noch eins drauf: Gerade einmal Minus 6 Grad tagsüber in Tschechiens Hauptstadt Prag, Minus 12 Grad in der Nacht. Frost und Schnee sorgen für Verkehrsprobleme. Auf der Autobahn E50 beim Grenzübergang Waidhaus stießen zwei Lastwagen zusammen. Die Strecke musste in Richtung Prag zeitweise gesperrt werden. Die Streudienste waren im Dauereinsatz. Im östlichen Industrierevier herrschte dichter Wintersmog. Senioren und Kindern wurde geraten, zu Hause zu bleiben.



 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen