22. November 2018 | 16:59 Uhr

2018112013771.jpg © Daniel Raunig

Erfolglose Fahndung

Patient verläuft sich und erfriert auf der Suche nach Klinik

Jena: Patient (32) findet Klinik nicht mehr und erfriert. 

32-jähriger Patient irrte bei Minustemperaturen draußen herum und erfror auf vergeblichem Rückweg in die Klinik. 

Patient war schon eine Woche abgängig

Mittwoch wurde seine Leiche des seit einer Woche vermissten Matthias von einer Frau gefunden, wie die "Bild" berichtet. Eine Polizeisprecherin sagte, dass er offensichtlich den Rückweg in die psychiatrische Klinik nicht mehr finden konnte und erfroren ist. Nach ihm wurde seit dem 15. November unter anderem mit Rettungshundestaffel, Fährtenhunden und Hubschrauber gesucht, ohne Erfolg. Obwohl es viele Zeugenhinweise gab, konnte er nicht gefunden werden. 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen