09. November 2016 | 08:12 Uhr

schnee80.jpg © AFP

Tief "Husch"

Neuschnee-Chaos in Norddeutschland

Bis zu 20 cm Neuschnee. Straßen gesperrt, Bahn- und Flugverkehr beeinträchtigt.

Bis zu 20 Zentimeter Schnee sind am Dienstag in Norddeutschland gefallen. Straßensperren, kilometerlange Staus und zahlreiche Unfälle waren die Folge. Besonders betroffen waren die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.  

Die Autobahn A4 musste am Abend zwischen Eisenach und Bad Hersfeld komplett gesperrt werden. Auch der Bahnverkehr war beeinträchtigt, schwerer Schnee ließ Bäume auf die Oberleitungen stürzen. Die Strecke zwischen Hannover und Hamburg blieb über Nacht unpassierbar. Auf dem Flughafen Hamburg fielen einige Flüge aus, Flugzeuge mussten enteist und die Landebahnen geräumt werden.

Der zwischen Hamburg und Hannover liegende Landkreis Uelzen ersuchte Bewohner, alle nicht unbedingt nötigen Autofahrten zu verschieben.

Ursache für das Schneechaos war das genau über dem Norden Deutschlands liegende Tief "Husch", das auch in Österreich für einen Wintereinbruch gesorgt hatte.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen