01. Juli 2019 | 12:08 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schock in Guadalajara

Hagel verschüttet zweitgrößte Stadt Mexikos

Die Bewohner von Guadalajara hatten bisher einen angenehmen Sommer, bis das vergangene Wochenende eine schockierende Überraschung brachte.

Am Sonntagmorgen waren Teile der zweitgrößten Stadt Mexikos  mit bis zu einem Meter Hagel begraben.   Der Hagelsturm, welcher sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ergab, verschüttete Straßen und Autos teils zur Gänze.

Laut Zivilschutzbehörde des Bundesstaates Jalisco werde daran gearbeitet die Straßen frei zu räumen und verursachte Schäden zu beheben.

Mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 24 Grad im Juni, gelten die Sommermonate zu der niederschlagreichsten Periode des lateinamerikanischen Landes.

Enrique Alfaro Ramirez, der Gouverneur von Jalisco, meinte jedoch er hätte die Stadt noch nie unter solchen Umständen gesehen.

„Hagel über einen Meter hoch und wir überlegen ob Klimawandel überhaupt existiert. “, so Enrique Alfaro Ramirez per Twitter.

3.jpg © APA/AFP/ULISES RUIZ

5.jpg © APA/AFP/ULISES RUIZ

4.jpg © APA/AFP/ULISES RUIZ

1.jpg © APA/AFP/ULISES RUIZ

2.jpg © APA/AFP/ULISES RUIZ