29. Oktober 2014 | 11:44 Uhr

auction geisterstadt © auction.com
auction geisterstadt © auction.com

USA

Geisterstadt kommt unter den Hammer

Zum Schnäppchenpreis kann man sich eine ganze Stadt kaufen.

Die historische Stadt Johnsonville im US-Bundesstaat Connecticut wird bei einer Auktion versteigert. Seit 28. Oktober können Interessenten ihr Gebot für die 25 Hektar große Immobilie abgeben. Die Auktion läuft bis 30. Oktober auf der Webseite auction.com, das Mindestgebot beträgt 800.000 Dollar. Experten gehen davon aus, dass die malerische Geisterstadt für über 3 Millionen US-Dollar den Besitzer wechselt.

Unternehmungen scheiterten
Die Immobilie mit acht historischen Gebäuden war zuvor im Besitz des Industriellen Raymond Schmitt. Er wollte aus der Geisterstadt eine Touristenattraktion machen. Sein Vorhaben scheiterte an den notwendigen Genehmigungen der Behörden. 2008 verkaufte Schmitt die Stadt, an ihrer Stelle sollten nun Hotels entstehen. Auch dieser Plan war letztlich nicht erfolgreich - wegen fehlender Infrastruktur wie Kanalisation und Straßenanbindung.

auction geisterstadt © auction.com

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen