28. Juni 2017 | 18:50 Uhr

Eurowings © APA/dpa/Alexander Heinl (Symbolbild)

Keine Verletzten

Eurowings-Airbus nach Blitzeinschlag umgekehrt

An Bord der Maschine seien 141 Passagiere gewesen.

Ein Airbus der Fluggesellschaft Eurowings ist am Mittwoch auf dem Flug von Düsseldorf nach Berlin von einem Blitz getroffen worden und umgekehrt. Das sagte eine Sprecherin der Airline. Es habe keine Verletzten gegeben und bisher seien auch keine Beschädigungen an der Maschine festgestellt worden.

An Bord seien 141 Passagiere gewesen. Es habe sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt. Das Flugzeug vom Typ A 320 werde nun am Boden untersucht. Die Passagiere sollen mit anderen Maschinen nach Berlin gebracht werden. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

Die Maschine war etwa 15 Minuten in der Luft, als der Blitz einschlug. Es habe sich um Flug 9042 gehandelt, sagte ein Airportsprecher am Mittwoch. Nach etwa einer halbe Stunde sei die Maschine wieder in Düsseldorf gelandet. Der Pilot habe keinen Notfall deklariert, entsprechend sei die Feuerwehr nicht auf das Flugfeld ausgerückt.