06. April 2024 | 21:11 Uhr

Baby © getty

Vorfall in Israel

Eingeschlossenes Kind stirbt bei Hitze im Auto

In der israelischen Hafenstadt Ashdod ist ein dreijähriger Bub gestorben, der bei Hitze in einem geparkten Auto eingeschlossen war.

Das Kind hatte mehrere Stunden in dem Fahrzeug verbracht und wurde von Rettungskräften noch lebend geborgen, wie die Webseite "haaretz.com" berichtete. Es war demnach nicht mehr bei Bewusstsein und befand sich in einem kritischen Zustand, als es die Rettungskräfte ins Krankenhaus brachten.

Offenbar erlag der kleine Bub einem Hitzeschock, hieß es in dem Bericht. Der Aufenthalt seiner Erziehungsberechtigten blieb zunächst unklar. Gefunden wurde der Bub in einem Auto, das nicht seinen Eltern gehörte.