01. September 2017 | 06:11 Uhr

bondo.jpg © Twitter

Graubünden

Bergsturz in der Schweiz - Gebäude zerstört

Oberhalb des Bündner Bergsturzgebiets bei Bondo gab es erneut einen Bergsturz

In der Schweiz hat es am späten Donnerstagabend oberhalb des Bündner Bergsturzgebiets bei Bondo erneut einen Bergsturz gegeben. Dabei wurden mehrere Gebäude zerstört und die Zufahrt zum Tal blockiert.

Christian Gartmann, Sprecher der Gemeinde Bregaglia, sagte am frühen Freitagmorgen dem Onlineportal von SRF, die Situation sei für die Leute in der Nacht im Bergsturzgebiet "dramatisch gewesen mit dem Lärm und der Kulisse". Der Gesteinsabsturz und die anschließende Mure hätten "große Geräusche" verursacht. Die Lage scheine aber unter Kontrolle. Der Nachrichtenagentur sda sagte Gartmann, es lägen keine Meldungen über Verletzte vor.

 



 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen