Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 22:00 Uhr)
29. Jänner 2015 07:36
Russische Stadt zu Eisblock gefroren

In Sibirien

Russische Stadt zu Eisblock gefroren

Weil Wasserrohre platzen und die Straßen flutete, ist alles geforen.

Der sibirische Winter steht beinahe sprichwörtlich für Eiseskälte, aber was jetzt in Dudinka, einer Stadt in Zentralsibirien, passiert ist, ist selbst für die kalte Gegend höchst ungewöhnlich: die ganze Stadt hat sich in einen Eisblock verwandelt.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Ein Eissturm hat einige Wasserrohre der Stadt zum Platzen gebracht und die Straßen überflutet. Temperaturen um minus 40 Grad haben ihr übriges dazu beigetragen, dass Dudinka jetzt komplett eingefroren ist. Die Überraschung bei den Menschen war groß, als sie nach dem Sturm ihre Wohnungen verlassen wollten und bemerkten, dass in ihrer Stadt hüfthoch Eis steht.

Diashow Russische Stadt zu Eisblock gefroren
https://images03.wetter.at/dudinka02.jpg/storySlideshowBlack580x440/174.607.239
Russische Stadt zu Eisblock gefroren
https://images04.wetter.at/dudinka01.jpg/storySlideshowBlack580x440/174.607.236
Russische Stadt zu Eisblock gefroren
https://images03.wetter.at/dudinka03.jpg/storySlideshowBlack580x440/174.607.242
Russische Stadt zu Eisblock gefroren
https://images02.wetter.at/dudinka04.jpg/storySlideshowBlack580x440/174.607.245
Russische Stadt zu Eisblock gefroren
https://images01.wetter.at/dudinka05.jpg/storySlideshowBlack580x440/174.607.248
Russische Stadt zu Eisblock gefroren
https://images05.wetter.at/dudinka07.jpg/storySlideshowBlack580x440/174.607.254
Russische Stadt zu Eisblock gefroren
https://images01.wetter.at/dudinka06.jpg/storySlideshowBlack580x440/174.607.251
Russische Stadt zu Eisblock gefroren

Obwohl weite Teile der 22.000 Einwohner-Stadt ohne heißes Wasser und Strom ist, funktioniert das Internet noch und die Bewohner lassen den Rest der Welt an dem Eis-Spektakel teilhaben, indem sie Fotos posten.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Dreiwertiger Sauerstoff mit unterschiedlicher Wirkung. In der Stratosphäre schützt die Ozonschicht das gesamte Leben auf der Erde vor der zellschädigenden ultravioletten Strahlung der Sonne. In Bodennähe wirkt Ozon schädlich und ist bei direktem Kontakt giftig für Menschen, Tiere und Pflanzen. Unter starker Sonneneinstrahlung bildet sich Ozon aus Stickstoffoxiden und Kohlenwasserstoff.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum