Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 05:00 Uhr)
18. Oktober 2019 20:57
28 Tote nach Überschwemmungen in Ghana

Sintflutartiger Regen

28 Tote nach Überschwemmungen in Ghana

Mehrere hundert Menschen fliehen nach sintflutartigen Regenfällen aus ihren Häusern.

Accra. Im Nordosten Ghanas sind bei Überschwemmungen 28 Menschen ums Leben gekommen. Nach tagelangen sintflutartigen Regenfällen seien zudem Hunderte Einwohner aus ihren Häusern geflohen, wie die Behörden am Freitag mitteilten. Meteorologen warnten davor, dass der Regen noch bis November anhalten könnte.
 
"Etwa 640 Menschen sind aus etwa sechs Gemeinden vertrieben worden", sagte der Sprecher des Katastrophenschutzes der Nachrichtenagentur AFP. "Wir stellen ihnen Unterkünfte zur Verfügung." Hilfsgüter seien aus der 800 Kilometer entfernten Hauptstadt Accra auf dem Weg in die betroffene Region nahe der Grenze zu Burkina Faso.
 
In diesem Jahr starben bereits 46 Menschen durch Überschwemmungen. Der Norden Ghanas und andere Regionen des Landes sind regelmäßig während der Regenzeit von sintflutartigen Regenfällen betroffen.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Böen sind starke Schwankungen der Windgeschwindigkeit und Windrichtung. Besonders in einer dicht bebauten Stadt werden Böen als sehr unangenehm empfunden. Ausgelöst werden sie durch große Unebenheiten am Boden.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum