18. August 2020 | 11:19 Uhr

überschwemmung.jpg © APA/BFV KNITTELFELD/THOMAS ZEILER

Heftige Gewitter und Überschwemmungen

Schock: Einkaufszentrum in Kapfenberg überflutet

Erneute heftige Gewitter sorgten für massive Überschwemmungen in der Steiermark. Unter anderem wurde ein Einkaufszentrum in Kapfenberg überflutet.

Kapfenberg/Bruck an der Mur/Großlobming. Erneute Unwetter mit Starkregen haben am Montagnachmittag und -abend in der Steiermark abermals für Überschwemmungen und überflutete Keller gesorgt. In Kapfenberg (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) standen mehrere Geschäfte eines Einkaufszentrums unter Wasser. Starkregen ließ auch im Veitschtal und im Bereich Knittelfeld Bäche über die Ufer treten, teilten die steirischen Feuerwehren mit.
 

Rund 20 Kräfte im Einsatz
 

Kurz nach 16.00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kapfenberg-Diemlach wegen einer Überflutung von mehreren Abteilungen und Geschäften in ein Shopping-Center in Kapfenberg gerufen. Drei Stunden dauerte der Einsatz der rund 20 Einsatzkräfte, die mit Nass-Saugern anrückten.

wischen.jpg © APA/BFV KNITTELFELD/THOMAS ZEILER
 

Auch weitere Orte in der Steiermark stark betroffen

 
Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag gingen gegen 16:00 Uhr auch im Veitschtal starke Regenfälle nieder. In Klein Veitsch, Pretal und der Groß Veitsch traten Bäche stellenweise über die Ufer, dadurch wurden mehrere Brücken zerstört. In Pretal gab es auch Hangrutschungen. 80 Kräfte der Feuerwehren Veitsch Ort, Veitsch Werk und das schwere Rüstfahrzeug aus Krieglach standen im Unwettereinsatz. Die Gemeinde St. Barbara unterstützte den Einsatz mit mehreren Baggern und Schwerfahrzeugen.

männer.jpg © APA/BFV KNITTELFELD/THOMAS ZEILER
 
Im Bezirk Murtal zog bereits gegen 14:45 Uhr ein heftiges Gewitter mit Starkregen über das Lobmingtal und sorgte für mehrere Einsätze der Feuerwehren: In Mitterlobming drohten die Wassermassen in ein Haus einzudringen, nachdem der Bach über die Ufer getreten war, teilte der Bereichsfeuerwehrverband Murtal mit. Die Feuerwehrleute leiteten das Wasser auf ein offenes Feld um. Die Aufräumarbeiten nach dem Unwetter dauerten bis in die Abendstunden an.

feuerwehrmänner.jpg © APA/BFV KNITTELFELD/THOMAS ZEILER
 
Insgesamt waren die steirischen Feuerwehren in den vergangenen 24 Stunden zu 98 Unwettereinsätzen und 64 Auspumparbeiten ausgerückt, wie die Landesleitzentrale "Florian Steiermark" Dienstagfrüh bekannt gab.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen