14. Oktober 2011 | 15:10 Uhr

Postamt Wien-Favoriten 3x überfallen © APA

Wien-Favoriten

Postamt zum dritten Mal überfallen

Drei mal innerhalb weniger Wochen: Maskierter mit "geringer Beute" auf der Flucht

Bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen ist Freitag früh das Postamt in der Hardtmuthgasse in Wien-Favoriten überfallen worden. Ein Maskierter drohte den Angestellten kurz nach 9.00 Uhr mit einer schwarzen Pistole und forderte mit den Worten: "Geld her, Überfall!" Bares. Eine Sofortfahndung verlief ohne Ergebnis. Mit "geringer Beute" gelang dem Unbekannten die Flucht. Verletzt wurde niemand.

Der Täter ist etwa 1,75 Meter groß und war beim Überfall mit einer Neoprenmaske maskiert. Er trug u.a. hellblaue Jeans, einen roten Sweater, dessen Kapuze sich der Mann über den Kopf gezogen hatte, schwarze Schuhe und schwarze Handschuhe. Hinweise werden vom Landeskriminalamt Wien, Gruppe Fichtenbauer/Leitung Oberstleutnant Klug, unter der Telefonnummer 01/31310/33800 entgegen genommen.

Die beiden vorhergehenden Raubüberfälle auf das Postamt am 20. September sowie am 3. Oktober dürften indes geklärt sein. Am 5. Oktober wurden zwei 18-jährige Männer festgenommen, die für die Taten verantwortlich sein sollen. In der Wohnung der beiden wurden sowohl die Waffe, eine Gaspistole, als auch Teile der Beute sichergestellt.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen