19. Juli 2021 | 14:14 Uhr

Kunsthaus Bregenz Fassade_Getty.jpg © Getty Images

Ein Gebäude im Austausch mit seiner Umgebung

Kunst innen und außen im Kunsthaus Bregenz

Das Kunsthaus Bregenz begeistert mit zeitgenössischer Kunst - innen und außen. Vom Gebäude bis zu den Exponaten ist alles im Einklang miteinander. 

Im Kunsthaus Bregenz kann man in ständig wechselnden Ausstellungen die Werke von zeitgenössischen und internationalen Künstlerinnen und Künstler bestaunen. Auch das Gebäude, in dem die Kunstwerke ausgestellt werden, ist an sich schon einen Besuch wert.  

Sonderanfertigungen und Sammlungen von außerordentlichen Künstler*innen

Viele der Arbeiten, die ausgestellt sind, werden speziell für die Räumlichkeiten in Bregenz und manchmal sogar direkt vor Ort hergestellt. Dadurch entsteht ein einzigartiges Zusammenspiel der Räumlichkeiten und der darin ausgestellten Kunst. Außerdem verfügt das Kunsthaus über eine eigene Sammlung, die Werke von Künstlerinnen und Künstlern wie Maria Lassnig, Valie Export und Heimo Zobernig enthält. 

Kunsthaus Bregenz innen.jpg © Getty Images

Renommierte Architektur von Peter Zumthor 

„Es nimmt das wechselnde Licht des Himmels, das Dunstlicht des Sees in sich auf, strahlt Licht und Farbe zurück und lässt, je nach Blickwinkel, Tageszeit und Witterung etwas von seinem Innenleben erahnen“, erklärt der Architekt Peter Zumthor über seine Schöpfung. 1997 wurde es von dem renommierten Schweizer erbaut und gewann im Jahr darauf den Mies van der Rohe Award for European Architecture.

Promenade Bregenz mit Kunsthaus.jpg © Getty Images

Mehr Kunst am Bodenseeufer

Das Museum ist direkt am Bodenseeufer beheimatet. Von dort aus sind das Landestheater Vorarlberg und das Vorarlberg Museum nur ein paar Gehminuten entfernt. Auch andere Ateliers befinden sich in der Umgebung, sodass es leicht ist, einen ganzen Tag mit Kunst zu füllen.