28. Juli 2021 | 13:32 Uhr

swarovski Kristallwelten (1).jpg © getty images

Zauberhaft

Swarovski Kristallwelten: Eintauchen in regenbogenfarben schillernde Traumwelten

Im Jahre 1995, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Unternehmens, ließ Swarovski die Kristallwelten in Wattens von Multimedia Künstler André Heller konzipieren. 

Seither haben die fantastische 7,5 Hektar umfassende Gartenlandschaft und die 17 Wunderkammern bereits unzählige Schaulustige angelockt. 

Ankunft und Gartenlandschaft

Besucher*innen werden bei ihrem Eintreffen von einem monumentalen, begrünten Riesen mit funkelnden Kristallaugen begrüßt, der das Tor bewacht. Weitere Höhepunkte im Garten: die schwarz-weiß getigerte Karussellskulptur des Designers Jaime Hayon sowie die kristallenen Wolkenschwärme über spiegelndem Wasser. Die surreal anmutenden Wolkengebilde bestehen aus über 800.000 händisch gesetzten Swarovski Steinen. Auch auf das Vergnügen der Kleinsten wird nicht vergessen: Ganzjährig geöffnet lädt der Spielturm mit seinen vier thematischen Ebenen zum Klettern und Toben ein.

Swarovski Kristallwelten Watten © Getty Images

Kammern der Wunder

Im Zentrum der Anlage stehen die 17 Wunderräume, die im Inneren des Riesen schlummern und darauf warten von den Besucher*Innen erkundet zu werden. Das Konzept basiert auf den 17 Kammern des Schlosses Ambras, die eine universelle Wissenssammlung beherbergten. Im Falle der Kristallwelten jedoch werden die Räumlichkeiten regelmäßig von renommierten internationalen Künstlerpersönlichkeiten umgestaltet.

Kristalldom Tirol © Getty Images

Neuerungen

Eine Novität stellt der neu eröffnete Instant Wonder Store dar. In strahlendes Gelb getaucht und mit spannenden Materialien und Texturen ausgestattet leitet er in die neue optische Identität der Marke ein. Weitere Neuerungen bilden das „Wonderlab“ und „The Globe“. Letzteres betitelt einen vier Meter hohen kartografisch exakten Globus. Der rund eine Tonne schwere Gigant ist mit einer halben Million funkelnder Steine besetzt. Das „Wonderlab“ umfasst sowohl den „Robot Room“, der mit einer Lichtinstallation die Präzision des Swarovski Kristalls zelebriert, als auch den „Factory Room“, der in die Geschichte des Unternehmens einführt.

Mehr Informationen zu den Swarovski Kristallwelten finden Sie hier