19. Juli 2021 | 15:16 Uhr

Semmeringbahn.jpg © Getty Images

Ein Wunderwerk der Technik

UNESCO Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn

Über 160 Jahre alt, 41 Kilometer lang, die erste Gebirgsbahn der Welt und seit 1998 Teil des UNESCO Weltkulturerbes: Das sind die besonderen Merkmale der Semmeringbahn.  

Technologie und Natur

Die Semmeringbahn schlängelt sich über 42 Kilometer von Gloggnitz über den Semmering bis nach Mürzzuschlag. Auf der gesamten Strecke überwindet man eine maximale Höhendifferenz von 459 m. Auf der Fahrt durchfährt man vierzehn Tunneln, 16 Viadukte und über 100 Steinbrücken! Sie gilt als eine „harmonische Kombination von Technologie und Natur“, wie es der Schriftsteller Peter Rosegger passend auf den Punkt bringt.

Semmeringbahn Tunnel.jpg © Getty Images

Der geschichtliche Hintergrund

Im Jahre 1728 ließ Kaiser Franz I. eine Straße mit 17% Steigung über den Semmeringpass errichten. 1841 erhielt dann der Baudirektor Carl von Ghega den Auftrag die Semmeringquerung zu entwerfen und 1848 wurden die Bauarbeiten an den beiden Streckenenden Gloggnitz und Mürzzuschlag begonnen.

Semmeringbahn Steilhang.jpg © Getty Images

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke

Entlang der Strecke der Semmeringbahn gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die man teilweise auch im Vorüberfahren bewundern kann. Das Ghegadenkmal am Bahnhof Semmering wurde 2004 anlässlich der Feierlichkeiten zum 150-Jahr-Jubiläum der Bahn generalsaniert und erstrahlt jetzt für Begeisterte in neuem Glanz. Das Traditionshotel Panhans in Niederösterreich öffnet auch noch heute seine Tore für Gäste und durfte früher Persönlichkeiten wie Gerhart Hauptmann, Adolf Loos und Arthur Schnitzler beherbergen. Außerdem kann man sich im Südbahnmuseum in Mürzzuschlag mehr über die Geschichte der Bahn informieren.

UNESCO Weltkulturerbe

Nicht nur die Semmeringbahn ist seit 1998 Teil des UNESCO Weltkulturerbes, sondern auch die sie umgebende Landschaft. Sie ist unter anderem die weltweit erste Bahnlinie, die zum Welterbe ernannt wurde. Auch alte Notizbücher, Skizzen, Zeichnungen, Aquarelle und Lithographien wurden als historische Dokumente aufbewahrt.

  Semmeringbahn Winter.jpg © Getty Images

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen