23. Dezember 2023 | 07:19 Uhr

Sturm-Warnstufe Rot © Getty, UWZ (Fotomontage)

Am Samstag

Neue Sturmböen mit bis zu 200 km/h treffen Österreich

Der Samstag beginnt trocken, jedoch trüb und im Laufe des Tages setzt vermehrt Regen ein.

Die Österreichische Unwetterzentrale schlägt Alarm: Schwere Sturmböen und Orkanböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h, insbesondere am  Schneeberg, werden erwartet. Die Nordalpen werden von kräftigem Regen heimgesucht, während im Semmering-Gebiet Schnee fällt.

 

 

"Während von Vorarlberg bis ins Salzkammergut bereits bis 1200 Meter hinauf Regen fällt, hält sich im Mürztal noch Kaltluft. Im südlichen Wiener Becken drücken hingegen die starken Niederschlagsraten derzeit die Schneefallgrenze vorübergehend bis in tiefe Lagen", so das UWZ.

 

 

Der Samstag beginnt trocken, jedoch trüb und im Laufe des Tages setzt vermehrt Regen ein. Besonders in den östlichen Bezirken vermischen sich am Nachmittag und Abend gelegentlich Schneeflocken mit dem Regen. Der Wind, der aus westlicher bis nordwestlicher Richtung bläst, sorgt weiterhin für stürmische Verhältnisse. Vor allem in den Morgenstunden sind in exponierten Gebieten Sturmböen zu erwarten. Die Temperaturen erreichen maximal 6 bis 8 Grad.