30. Oktober 2018 | 08:47 Uhr

epa_05788005.jpg © EPA

Kanzler vor Ort

Kurz reist in Katastrophengebiete

Kurz macht vor Parteitag in Kärnten Abstecher für Lokalaugenschein.

Der Bundeskanzler möchte „sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort“ machen, heißt es aus dem Büro von Sebastian Kurz.

Wenn der ÖVP-Chef am Dienstag zum Parteitag der Kärntner Schwarzen nach Klagenfurt reist, wird er auch die vom Hochwasser betroffenen Gemeinden in Kärnten besuchen. Dort will Kurz mit den Betroffenen, Einsatzkräften und Helfern sprechen. Der direkte Kontakt sei ihm wichtig. So bekäme die Regierung eine bessere Einschätzung, wie der Bund helfen könne und welche Unterstützung in den Unwettergebieten gebraucht wird.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen