05. Jänner 2016 | 10:00 Uhr

vi53.jpg © TZ ÖSTERREICH

Vorschau

Wo & wann jetzt noch Neuschnee kommt

Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee kommen - die Prognose für Ihre Region.

Der Montag ließ die Skigebiete aufatmen. Sowohl in Kitzbühel, Obertauern als auch im Kleinwalsertal fielen 15 Zentimeter Neuschnee. In Laterns (Vorarlberg), Vent (Tirol) und Teilen Osttirols waren es sogar 20 Zentimeter.

Die Vorschau für Mittwoch


Am Mittwoch wird es vor allem im Westen und Südwesten schneien, die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 500 und 900 Metern Höhe.

In Vorarlberg bleiben Schneeschauer die Ausnahme.

vbg-6.jpg

In Tirol kommt es tagsüber zu schwachen Schneeschauern, gegen Abend leben die Niederschläge wieder auf.

t5.jpg

In Salzburg regnet und schneit es zeitweise, am Nachmittag lockern die Wolken auf. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 900 Meter.

sbg4.jpg

In Kärnten ist der eine oder andere unergiebige Schneeschauer vor allem im Bereich der Karawanken und der Hohen Tauern möglich.

mv3.jpg

In der Steiermark sind unergiebige Schnee- oder Regenschauer möglich, bevorzugt im Nordwesten der Obersteiermark sowie ganz im Südosten.

stmk7.jpg

In Oberösterreich
kann es im südlichen Bergland zeitweise ein wenig regnen oder oberhalb von 600 bis 900 Meter schneien, lokal ist Glätte durch gefrierenden Niederschlag möglich.

ooe8.jpg

In Niederösterreich sind tagsüber ein paar Schneeflocken möglich, zum Abend hin kann es in den östlichen Landesteilen geringfügig schneien.

noe9.jpg

Im Burgenland fallen ein paar Schneeflocken, nennenswerte Neuschneemengen kommen dabei nicht zustande.

In Wien bleibt es meist trüb, aber die meiste Zeit trocken.

Donnerstag/Freitag

Am Donnerstag breiten sich bis zum Abend  Regen und Schneefall bis nach Oberösterreich sowie südlich des Alpenhauptkammes bis nach Oberkärnten aus. Schneefallgrenze meist 800 bis 1000 Meter, im Norden schneit es teils noch auf 500 Meter herab.

Am Freitag halten sich Restwolken in den Nordstaulagen noch etwas länger, ein wenig Niederschlag ist ebenfalls noch dabei. Die Schneefallgrenze liegt in etwa 900 Meter Seehöhe. Im Lauf des Vormittags verdichten sich die Wolken jedoch überall, am Abend beginnt es im Westen und Süden zu regnen, oberhalb von 1100 Meter Seehöhe zu schneien. Am Samstag ist es dann mit dem Neuschnee fürs Erste vorbei, die Sonne setzt sich durch und die Temperaturen steigen auf bis zu plus 6 Grad.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen