08. März 2016 | 08:31 Uhr

stuhleck6.jpg © Berglift Stuhleck

Neuschnee-Prognose

Wo & wann es wie viel schneit

Weiterhin tiefwinterliche Verhältnisse in Österreichs Bergen.

Es bleibt winterlich. Die Nordalpen und der Hauptkamm stecken in tiefen Wolken und immer wieder ziehen Schneeschauer durch. Im Süden sind hingegen auch Auflockerungen möglich. Die aktuelle Neuschnee-Prognose für Ihre Region:

Wien
In höheren Lagen mischt sich am Vormittag immer wieder Schnee in den Regen. Am Nachmittag klingen die Niederschläge ab. Für eine Schneedecke ist es auch in den höhergelegenen Bezirken etwas zu warm. Am Mittwoch bleibt es trocken und zeitweise sonnig.

Niederösterreich
In der Nacht sind im Wechselgebiet bis zu 10 Zentimeter Neuschnee gefallen. Auch am Dienstag gelangen feuchte Luftmassen ins Land, es schneit immer wieder. Die Neuschneemengen bleiben aber unter 10 Zentimeter. Am Mittwoch zeigt sich immer öfter die Sonne.

Burgenland
Am Vormittag kann es bis auf 500 Meter herab schneien. Im Norden klingen die Niederschläge am Nachmittag ab, im Süden kommt es bis in den Abend hinein immer wieder zu Schauern. Am Mittwoch bleibt es trocken und zeitweise sonnig.

Oberösterreich
Bis zu 10 Zentimeter Neuschnee meldet der OÖ-Lawinenwarndienst Dienstagfrüh. Am Vormittag sind noch Schauer zu erwarten, am Nachmittag zeigt sich zwischendurch auch schon die Sonne.  

Steiermark
Seit Sonntag sind im westlichen steirischen Randgebirge bis zu 45 Zentimeter Neuschnee gefallen, in den übrigen Gebirgsgruppen wurden bis zu 30 Zentimeter registriert, meldet der Lawinenwarndienst. Auch am Dienstag sind Schneeschauer zu erwarten, vor allem im Westen. Insgesamt bleiben die Schauer eher unergiebig. In der Nacht auf Mittwoch bessert sich das Wetter, es werden keine Niederschläge mehr erwartet.

Salzburg
10-30 Zentimeter Neuschnee fielen in der Nacht. Dichte Wolken und Schneeschauer überwiegen auch am Dienstag. Am Nachmittag lockern die Wolken ein wenig auf. Tagsüber sind noch einmal 5 bis 15 Zentimeter Neuschnee möglich. Am Mittwoch setzt sich die Sonne durch.

Kärnten
Über Nacht fielen 10-25 Zentimeter Neuschnee. Dichte Wolken und mäßiger Schneefall überwiegen am Dienstagvormittag, vor allem in Oberkärnten und den Karawanken. Am Nachmittag nur einzelne Schauer. Größere Neuschneemengen sind nicht zu erwarten. Am Mittwoch fällt nur noch wenig Niederschlag, die Wolken lockern auf.

Tirol
In der Nacht gab es vor allem in Osttirol erheblichen Neuschneezuwachs - bis zu 40 Zentimeter. Im östlichen Nordtirol fielen 10-20 Zentimeter, weiter im Westen 5-10. Zwischen Karnischen, Zillertaler und Kitzbüheler Alpen kann es bis zum Nachmittag kräftiger schneien. Weiter im Westen ist weniger Neuschneezuwachs zu erwarten.

Vorarlberg
Leichte Schneeschauer und Nebel bestimmen den Dienstag, die Neuschneemengen sind jedoch kaum nennenswert. Am Mittwoch steigen die Temperaturen, die Sonne setzt sich durch.

Neuschnee-Prognose für Dienstag 7-18 Uhr:
sno3.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

Neuschnee-Prognose für die Nacht auf Mittwoch:
nsp-5.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen