20. Dezember 2023 | 18:53 Uhr

Schnee © getty

Vor Weihnachten

Wintereinbruch bringt bis zu 1 Meter Schnee

Vor Weihnachten überrollt eine Schnee-Walze das Land und bringt in den Bergen bis zu einem Meter Neuschnee.

Ab Donnerstag gerät der Alpenraum unter den Einfluss des Sturmtiefs "Zoltan" mit Kern über Nordeuropa. In Österreich stellt sich ab Freitag eine ausgeprägte Nordwestlage ein. Neben stürmischem Wind kommen bis Samstag erhebliche Neuschneemengen in den Alpen zusammen.

Wie die Meteorlogen der "Unwetterzentrale" (uwz) berichten, kommen bis zum 4. Advent auf den Bergen vom Arlberg bis in die Obersteiermark in Summer verbreitet 50 bis 100cm Neuschnee zusammen. Da der Neuschnee durch den stürmischen Wind stark verfrachtet wird, muss man am Wochenende mit einer großen Lawinengefahr rechnen, so die "uwz"-Experten.

An Weihnachten selbst breitet sich wieder milde Luft auf das gesamte Land aus. Die Temperaturen steigen auf bis 15 Grad. An der Alpennordseite und im Osten fällt zeitweise noch etwas Regen und die Schneefallgrenze steigt auf 1.200 Meter.