17. Oktober 2014 | 10:20 Uhr

windpark.jpg © Wien Energie/Ehm

Strom aus 1600m Höhe

Größter Windpark im Hochgebirge eröffnet

Der größte hochalpine Windpark produziert auf 1.600 Metern Seehöhe Strom für rund 24.000 Haushalte

Die Wien Energie hat heute die Erweiterung ihres Windparks Steinriegel auf der Rattener Alm in der Steiermark und damit den größten hochalpinen Windpark offiziell in Betrieb genommen. Auf einer Seehöhe von 1.600 Metern erzeugen insgesamt 21 Windräder Strom für rund 24.000 Haushalte, teilte die Wien Energie heute, Freitag, mit.

Der Windpark entstand in zwei Abschnitten. Die ersten Windräder drehen sich im Windpark Steinriegel I seit 2005. Heuer im Mai wurde mit der Erweiterung begonnen. Der Windpark Steinriegel hat nun insgesamt eine installierte Kapazität von 38,3 Megawatt (MW). Die jährliche CO2-Einsparung gegenüber herkömmlicher Energiegewinnung wird mit 39.500 Tonnen beziffert. Investiert hat die Wien Energie in die Erweiterung des Windparks 34,5 Mio. Euro, in den ersten Teil waren es rund 19 Mio. Euro. Über eine rund 20 Kilometer lange Leitung wird der Strom nach Mürzzuschlag transportiert.

Die Wien Energie komme mit dem Windpark Steinriegel ihrem Ziel, bis 2030 den Erneuerbaren-Anteil auf 50 Prozent zu erhöhen, einen wichtigen Schritt näher, so Wien-Energie-GmbH-Geschäftsführerin Susanna Zapreva.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen