12. Juni 2016 | 10:00 Uhr

Unbenannt-2.jpg © FF Gniebing

Steiermark

Wieder Überflutungen nach starken Unwettern

Mehrere Straßen und Keller in der Südoststeiermark wurden überflutet.

Starker Regen hat am Samstagabend im Raum Feldbach (Bezirk Südoststeiermark) zu Überflutungen und Vermurungen geführt. So stand etwa eine Bundesstraße in Gniebing innerhalb von wenigen Minuten knietief unter Wasser, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit.

Diashow: Überflutungen in der Steiermark

3.jpg
Überflutungen in der Steiermark
1.jpg
Überflutungen in der Steiermark
6.jpg
Überflutungen in der Steiermark
2.jpg
Überflutungen in der Steiermark
5.jpg
Überflutungen in der Steiermark
4.jpg
Überflutungen in der Steiermark


Insgesamt standen fünf Feuerwehren mit knapp 60 Feuerwehrleuten im Unwettereinsatz. Sie beseitigen Verklausungen in Kanälen, verlegten Sandsäcke und räumten Straßen frei, auch einige Keller mussten ausgepumpt werden.

Gefahr auch am Sonntag
Im Großteil Österreichs ist es regnerisch, trocken am ehesten nördlich der Donau. Auch am Wochenende sind daher durch den Regen Probleme durch Hangrutsche und lokale Überschwemmungen möglich. Die Höchsttemperaturen liegen am Wochenende je nach Regen und Sonne zwischen 17 und 25 Grad.

Entwarnung gibt es noch keine, denn bis Mitte nächster Woche zeichnet sich noch keine Änderung der wechselhaften Wetterlage ab. Von Westen her ziehen immer wieder Regenfronten nach Österreich.